Deutsche Börse AG erhöht Anteil an Tradegate AG Wertpapierhandelsbank

Berliner Effektengesellschaft AG beschließt Aktienrückkauf

(lifePR) ( Berlin, )
Die Deutsche Börse AG hat am heutigen Tage zwei Kaufoptionen auf Aktien der Tradegate AG gegenüber der Berliner Effektengesellschaft AG ausgeübt und ihren Anteil an der Tradegate AG auf aktuell 14,86% erhöht.
Gleichzeitig hat sich der Anteil der Berliner Effektengesellschaft an der Tradegate AG auf nun 61,01 % verringert.

Der Vorstand der Berliner Effektengesellschaft hat mit Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, ab sofort von der durch die Hauptversammlung 2010 erteilten Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien Gebrauch zu machen. Der Erwerb soll über die Börsen erfolgen, an denen Berliner Effektengesellschaft-Aktien im Freiverkehr gehandelt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.