lifePR
Pressemitteilung BoxID: 639211 (bdo Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V.)
  • bdo Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V.
  • Reinhardtstr. 25
  • 10117 Berlin
  • http://www.bdo.org
  • Ansprechpartner
  • Christiane Leonard
  • +49 (30) 24089300

BUS2BUS - Industrie setzt auf Berlin

(lifePR) (Berlin, ) Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) e. V. ist der Spitzenverband der deutschen Busbranche und vertritt die Interessen der privaten und mittelständischen Unternehmen aus dem Bereich Personennahverkehr, Bustouristik und Fernlinienverkehr gegenüber Politik und Öffentlichkeit.

Am 25. und 26. April 2017 findet die Premiere der BUS2BUS in Berlin statt - ein neues und bisher einzigartiges Veranstaltungskonzept aus bdo-Fachkongress, Future Forum und Industrieausstellung (Marktplatz). „Wir freuen uns über die große Resonanz und Aufgeschlossenheit der Fahrzeughersteller, Zulieferer und IT-Spezialisten, die täglich mehr Ausstellungsfläche buchen. Dies zeigt uns, dass wir mit der BUS2BUS den Nerv getroffen haben", sagte Christiane Leonard, Hauptgeschäftsführerin des bdo, heute in Berlin.

Das innovative Konzept der Fachmesse (Marktplatz) der BUS2BUS sowie das Future Forum finden sehr großen Anklang bei den Vertretern der Busindustrie. Das Ausstellerverzeichnis wächst von Tag zu Tag. Viele namhafte Fahrzeughersteller und Zulieferer, wie

- EvoBus GmbH
- MAN Truck &Bus,
- Scania Deutschland GmbH
- Volvo Busse Deutschland GmbH
- VDL Bus and Coach
- OTOKAR EUROPE SAS
- SILEO,
- Linkker Oy
- Alexander Dennis Limited
- ZF Friedrichshafen AG uvm.

haben sich bereits Standflächen gesichert, um bei der Premiere der BUS2BUS dabei zu sein.

Schnellentschlossene profitieren bis zum 28. Februar vom Frühbucherrabatt. Weitere Details sowie Ticketpreise enthält das aktuelle Programm . Mitglieder der bdo- Landesverbände erhalten Sonderkonditionen, die sich ebenfalls auf der BUS2BUS-Website finden. „Am 25. und 26. April bietet sich die einzigartige Gelegenheit für die Busunternehmer in unserem Land, hier in Berlin mit politischen Entscheidern ins Gespräch zu kommen und zugleich die neuesten Entwicklungen der Mobilität zu entdecken und die modernste am Markt erhältliche Technik kennenzulernen. Die Zeichen stehen auf Bus!", so Leonard.