Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154859

BDH Bundesverband Rehabilitation gratuliert Teilnehmern der paralympischen Spiele in Vancouver

Paralympics und Olympische Spiele müssen zeitgleich ausgetragen werden

Bonn, (lifePR) - Zum erfolgreichen Auftritt der deutschen Olympiamannschaft während der paralympischen Wettbewerbe erklärt der Geschäftsführer des BDH Bundesverband Rehabilitation, Josef Bauer :

"Ganz Deutschland war fasziniert von der Leistung unserer Athleten in Vancouver. Die 24 Medaillen und der erste Platz in der Gesamtwertung fordern Respekt und äußerste Bewunderung. Es ist ein zentraler Baustein gelungener Integration und gesellschaftlicher Anerkennung, die paralympischen Wettkämpfe auch medial in den Mittelpunkt zu rücken. Paralympics und Olympische Spiele sollten daher künftig parallel ausgerichtet werden.

Es ist unsere Pflicht, dafür Sorge zu tragen, dass allen Athleten der Ihnen gebührende Respekt entgegengebracht wird. Mir ist bewusst, dass große organisatorische Hürden existieren. Doch ich bin davon überzeugt, dass es möglich ist, alle Verantwortlichen, Politiker, Sponsoren und Organisatoren, davon zu überzeugen, dass die gemeinsame Ausrichtung der olympischen Spiele ein Zeichen setzen würde, das von weltweiter Bedeutung wäre und dem olympischen Geist von Toleranz und Respekt in besonderer Weise gerecht würde.

BDH Bundesverband Rehabilitation - Sitz Bonn

Der BDH ist die größte deutsche Fachorganisation auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Weiterhin bietet der BDH rechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an. Die stationäre neurologische Rehabilitation nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken. Dazu kommen das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das Neurologische Therapie- und Beratungszentrum Offenburg.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Knipst Pizza gegen Bremen?

, Sport, BET90

Claudio Pizarro sagt, Werder sei in seinem Herzen, aber mit dem Kopf sei er in Köln. Dem 1. FC Köln, seinem aktuellen Club, wird es egal sein,...

Mikkel Jensen im Interview: "Ich war sehr glücklich, als sich BMW Motorsport bei mir gemeldet hat."

, Sport, BMW AG

Teil 3 der Interviewserie mit den BMW Motorsport Junioren. Mikkel Jensen fuhr die komplette Saison im BMW M6 GT3. Jensen: „Im BMW M8 GTE in...

Handball: HC Erlangen im Pokal-Achtelfinale gegen Göppingen

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen empfängt knapp 48 Stunden nach dem Bundesliga-Spiel gegen den TSV GWD Minden auf heimischem Terrain eine der größten Traditionsmannschaft­en...

Disclaimer