Freitag, 27. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 494818

Arbeitgeberpräsident Kramer: Europa muss jetzt alle Weichen auf globale Wettbewerbsfähigkeit stellen

Berlin, (lifePR) - Anlässlich des EU-Gipfels erklärt Arbeitgeberpräsident Kramer:

Die Staats- und Regierungschefs müssen jetzt alle Weichen auf die Verbesserung globaler Wettbewerbsfähigkeit, ernsthafte Strukturreformen in den Mitgliedstaaten sowie die Stärkung von Investitionen und Beschäftigung stellen.

Parlament, Rat und Kommission müssen sich einheitlich auf ein gemeinsames Arbeitsprogramm für mehr Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft auf den Weltmärkten ausrichten. Dazu gehören ein integrierter Energiemarkt, die Vollendung des Binnenmarktes für digitale Produkte und Dienstleistungen, eine wirkungsvolle Stärkung des Mittelstandes sowie der Abschluss neuer Handelsabkommen, vorrangig mit den USA.

Zur effektiven Durchsetzung der auf Wettbewerbsfähigkeit fokussierten Agenda braucht es entsprechende institutionelle Strukturen. So sollten künftig ein Vizepräsident der Kommission sowie ein ständiger Vorsitzender des zuständigen Rates zu zentralen Wächtern über die Wettbewerbsfähigkeit ernannt werden.

Zugelassene Benutzer des BDA-Arbeitgeberportals können dieses BDA-Rundschreiben unter Angabe ihrer persönlichen Zugangsdaten unter folgender URL aufrufen:

https://portal.arbeitgeber.de/ap/portal.nsf/id/rundschreiben-detail?open&unid=PI_042_14

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Innovative Impulse stärken die Region

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Das große Interesse der Studierenden am Thema Gründen hatte am Ende den Ausschlag geben, dass sich das Team um Dr. Frank Möller und Prof. Dr....

Neuer Botschafter Ecuadors besucht die Hochschule Bremen

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Sein Besuch in der Freien Hansestadt Bremen führte den neuen Botschafter der Republik Ecuador in Deutschland, Manuel Mejía Dalmau, auch an die...

Ausbildereignungsprüfung in Vollzeit

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Wer in Deutschland ausbilden will, benötigt dafür eine Berechtigung, die im Rahmen der „Ausbildereignungspr­üfung“ erworben werden kann. Dabei...

Disclaimer