Samstag, 25. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 139285

Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt: Arbeitsplätze nicht durch neue Belastungen gefährden

(lifePR) (Berlin, ) Zu den aktuellen Arbeitsmarktzahlen erklärt Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt:

Trotz des jüngsten Anstiegs der Arbeitslosigkeit ist die Arbeitsmarktbilanz 2009 weit besser als befürchtet wurde. Die international vielfach schon als deutsches "Arbeitsmarktwunder" bezeichnete Entwicklung des abgelaufenen Jahres ist dem massiven Engagement der Unternehmen zur Beschäftigungssicherung zu verdanken. Sie haben trotz Auftrags- und Absatzeinbrüchen so weit wie möglich an ihren Mitarbeitern festgehalten.

Die Senkung des Arbeitslosenversicherungsbeitrags und die Erleichterungen beim Kurzarbeitgeld haben wesentlich zu diesem Ergebnis beigetragen. Die erfreuliche Entwicklung ist aber kein Selbstläufer. In vielen Unternehmen kommt die Krise erst in diesem Jahr voll an. Die Politik muss jetzt Kurs halten und jedwede weitere Belastung von Unternehmen vermeiden. Stabile Sozialversicherungsbeiträge sind eine zentrale Voraussetzung, um Arbeitsplätze zu sichern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

www.moluna.de –Trendthema Puzzle als eigene Kategorie!

, Freizeit & Hobby, Moluna GmbH

Der große Hit auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2017 hat viele Besucher überrascht: Ein Trend in diesem Jahr – PUZZLEN! Was kurz nach unseren...

10. Oster-Tanzgala - Weltklasse Tanzsport am 15. April 2017 in Bad Harzburg

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Tanzsport in Bad Harzburg hat beim Casino-Tanzclub Rot-Gold e.V. seit 50 Jahren Tradition. So veranstaltet der Verein bereits seit mehr als 48...

Besucherrekord in den Bensheimer Bädern

, Freizeit & Hobby, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

2016 war ein erfolgreiches Jahr für die Bensheimer Bäder, die von der GGEW AG betrieben werden. Das Basinus-Bad kann einen Besucherrekord vermelden....

Disclaimer