Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 67222

Bad, bizarre and bloody brilliant!

Richard O'Brien's Rocky Horror Show rüstet zu spektakulärer Rückkehr!

(lifePR) (Mannheim, ) Admiralspalast, 28.Oktober bis 23. November 2008 Am 28. Oktober ist es so weit.
Die Neuinszenierung der Rocky Horror Show feiert im Admiralspalast ihre Weltpremiere - reloaded by Richard O'Brien. Der Autor Richard O'Brien selbst sorgt dabei für die stimmige Balance zwischen Urfassung und Neuinszenierung, und sein Kreativteam ist kongenial besetzt - ein Heimspiel für den schrillen Charme des B-Movies.

Über 20 Millionen Menschen in mehr als 30 Ländern haben Richard O'Briens Bühnenfassung "The Rocky Horror Show" bis heute erlebt. Das exzentrische Stück Musiktheater, "ein schräges Märchen für Erwachsene", wurde stets gefeiert und geradezu rituell zelebriert. Ihre unverwechselbare, genial-bizarre Ästhetik steht nach wie vor unerreichbar und allein gegen jegliche Konvention in der schicken Musical- Welt. "Jetzt wird es höchste Zeit, dieser Show neues Leben einzuhauchen", meint Richard O'Brien.

Konsequent verfolgt die Neuproduktion von Richard O'Briens Rocky Horror Show den Ansatz der erfrischenden Belebung anstelle von erstickender Konservierung. Dafür steht auch das Kreativteam mit Namen wie Sam Buntrock, Matthew Mohr und David Farley. David hat bereits bei "Sunday In The Park With George" mit dem Regisseur Sam Buntrock zusammengearbeitet und war für Kostümbild und Bühnendesign dieser Produktion - gemeinsam mit Timothy Bird - mit einer Tony-Award-Nominierung geehrt worden.

Sam Buntrock, der erst 33-jährige bekennende "Rocky Horror Show"-Fan, wird die Regie übernehmen. Buntrock will sich mit seiner Neuinszenierung stärker als je zuvor an der Ästhetik der B-Movies orientieren, die O'Brien so nachdrücklich beeinflusst haben. Kinoklassiker wie Der Tag an dem die Erde Still Stand, Lost in Space, Time Tunnel, Flash Gordon, Der Unsichtbare, King Kong, Forbidden Planet oder Dr.X, Eyes Wide Shut, Shining und Dr. Strangelove und viele Zitate mehr aus diesem faszinierenden Genre sind das Material, von dem sich das Team um Sam Buntrock inspirieren läßt, um die Rocky Horror Show einem Publikum von heute zu präsentieren.

Der aktuelle Shooting-Star der Theaterszene hat Publikum und Kritiker in London und New York mit seiner Inszenierung des Pulitzer Preis gekrönten Stephen Sondheim/James Lapine Musicals "Sunday In The Park With George" begeistern können - die Produktion wurde mit zwei Drama Desk Awards und fünf Olivier Awards gekrönt und, unter anderem in der Kategorie beste Regie, für neun Tony Awards nominiert.

Der amerikanische Choreograf Matthew Mohr ist dazu auserwählt, dem höllischen Spaß namens Rocky Horror Show, diesem lustvollen Tanz um den Baum der verbotenen Früchte, den richtigen Ausdruck zu verleihen. In den neunziger Jahren einer der führenden Tänzer der Merce Cunningham Dance Company, machte er sich in den folgenden Jahren vor allem mit seinen ungewöhnlichen Choreografien einen Namen, die sowohl in Theatern, als auch in der angesagten New Yorker Clubszene und in Galerien wie etwa dem Guggenheim Museum Aufsehen erregten. Bei seinen Arbeiten von der Welt des Theaters und des klassischen Tanzes genauso beeinflusst wie vom Zirkus oder dem Vaudeville, ist Mohr vor allem auch durch seine zentrale Rolle in der pulsierenden und überaus kreativen New Yorker New Burlesque-Szene mit dem bizarr-glamourösen Mikro-Kosmos vertraut, der in der neuen Rocky Horror Show auf faszinierende Weise erlebbar werden wird.

Reloaded - runderneuert und neu belebt durch international ausgewählte Künstler, Darsteller und Kreative, schickt sich "Richard O'Brien's Rocky Horror Show" am 28. Oktober an, ein neues Kapitel in der einzigartigen Erfolgsgeschichte dieses Kultmusicals aufzuschlagen - Let's Do the Time Warp Again!

Richard O'Brien's Rocky Horror Show wird vom 28. Oktober bis zum 23. November 2008 im Berliner Admiralspalast, vom 27. November 2008 bis zum 11. Januar 2009 im Wiener Museumsquartier, vom 13. Januar bis zum 1. Februar 2009 im Theater 11 in Zürich, vom 3. Februar bis 1. März 2009 im Capitol Theater Düsseldorf, vom 3. bis 29. März 2009 im Deutschen Theater München und vom 8. bis 19. April in der Alten Oper in Frankfurt gespielt werden.

Karten für Richard O'Brien's Rocky Horror Show sind ab sofort erhältlich über die Hotline 0180 - 51 52 53 0 (0,14€ pro Minute; Mobilfunkpreise können abweichen), online über www.bb-promotion.com sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Musikschule mittendrin

, Musik, Verband deutscher Musikschulen e.V.

Zum Musikschulkongress des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) in Stuttgart hat der Verband einen Ausblick auf diesen bundesweit mit größten...

Quadro Nuevo meets Cairo Steps - Flying Carpet

, Musik, ebam GmbH

Seit über 20 Jahren sind Quadro Nuevo gewissermaßen die Schmetterlingssammle­r der Weltmusik: Als wegweisendes und erfolgreichstes deutsches...

Musikwochenende 12. bis 14. Mai

, Musik, Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

. 12. Mai 20:30 Uhr Mike Field (separate Meldung) 13. Mai 20 Uhr Orchestra Mondo www.orchestra­mondo.de Kommen Sie mit und begleiten das...

Disclaimer