Preisträgerinnen und Preisträger des Fotowettbewerbs "Natur im Fokus" ausgezeichnet

Scharf und Sibler: Heimische Natur mit der Kamera entdecken

(lifePR) ( München, )
Wer Bayerns faszinierende Landschaften und Artenvielfalt hautnah entdecken will, muss einfach nur vor die Tür gehen. "Geh doch mal raus!" lautete auch dieses Jahr das Motto des Fotowettbewerbs „Natur im Fokus" für Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 18 Jahren. Seit 10 Jahren lockt der Wettbewerb junge Nachwuchsfotografinnen und -fotografen in die Natur, wo sie ihre persönlichen Lieblingsmotive mit der Kamera festhalten. Heute wurden die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger im Kaisersaal der Münchener Residenz für ihre gelungenen und außergewöhnlichen Aufnahmen ausgezeichnet. Die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf betonte bei der Preisverleihung: "Umweltbildung ist aktive Zukunftsgestaltung. Deshalb ist mir der Wettbewerb so wichtig. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben auf besondere Art und Weise die Einzigartigkeit ihrer Heimat eingefangen. Die herausragenden Motive zeigen unsere bayerische Natur in ihrer ganzen Schönheit. Kinder und Jugendliche entdeckten die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt vor ihrer Haustür aus ihrer ganz eigenen Perspektive. Diese Erfahrung begeistert junge Menschen für die Natur und stärkt das Bewusstsein für unsere Umwelt." Auch Kunststaatssekretär Bernd Sibler betonte: "Der Fotowettbewerb 'Natur im Fokus' leistet einen wertvollen Beitrag zur Bewusstseinsbildung für einen nachhaltigen und ressourcenschonenden Umgang mit unserer Natur. Er motiviert Kinder und Jugendliche, unsere Natur genau in den Blick zu nehmen und deren Schönheit und Vielfalt, aber auch Verletzlichkeit zu entdecken."

Der Wettbewerb "Natur im Fokus" wurde im Jahr 2007 vom Museum Mensch und Natur ins Leben gerufen und wird seit 2010 gemeinsam mit dem Bayerischen Umweltministerium ausgerichtet. Das Umweltministerium fördert den Wettbewerb mit 10.000 Euro. Kooperationspartner ist das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. 5.000 Kinder und Jugendliche haben in 10 Jahren 12.000 Fotos eingereicht. 2016 wurden rund 1.500 Bilder von 650 Teilnehmerinnen und Teilnehmern eingesandt. 18 Preise wurden in zwei Kategorien vergeben. In der Kategorie "Amsel, Drossel, Fink und Star…" wurden Fotos prämiert, die die Vielfalt und Schönheit der heimischen Vogelwelt dokumentieren. "Bäume – Begegnungen mit rätselhaften Wesen" hieß das Motto für die zweite Kategorie. Damit sollte die ganz besondere Beziehung, die Menschen zu Bäumen und zum Wald haben, zum Ausdruck gebracht werden. Hinzu kommen der Sonderpreis der Bayerischen Sparkassen und eine "Best of"-Preisverleihung für die schönsten Bilder der vergangenen 10 Jahre aus den drei Altersklassen. Die Ausstellung mit den Preisträgerinnen und Preisträgern ist vom 13. Dezember 2016 bis zum 28. Februar 2017 im Museum Mensch und Natur zu sehen. Anschließend werden die Siegerfotos in ganz Bayern gezeigt. Der Fotowettbewerb hat sich zu einem wichtigen Element in der Umweltbildung entwickelt. Rund 3,2 Millionen Euro investiert der Freistaat jährlich in die Umweltbildung, insbesondere in Umweltstationen und eine Vielzahl von Umweltbildungsprojekten.

Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger sind:

Altersklasse Jahrgangsstufe 2006 - 2009

Kategorie A: Amsel, Drossel, Fink und Star…
1. Preis: Hakon Mateo Hölig; Bad Rodach; Landkreis Coburg
2. Preis: Cäcilia Kluge; Ottobeuren; Landkreis Unterallgäu
3. Preis: Robin Kurp; Kirchseeon; Landkreis Ebersberg

Kategorie B: Bäume – Begegnung mit rätselhaften Wesen
1. Preis: Marlene Gaab; Gröbenzell; Landkreis Fürstenfeldbruck
2. Preis: Paul Plankl; Reisbach-Haberskirchen; Landkreis Dingolfing-Landau
3. Preis: Theresa Scherer; Gabelbach; Landkreis Augsburg

Altersklasse Jahrgangsstufe 2002 - 2005

Kategorie A: Amsel, Drossel, Fink und Star…
1. Preis: Finn Sanders; Zirndorf; Landkreis Fürth
2. Preis: Erik Glässel; Thiersheim; Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge
3. Preis: Pia Boscher; Stadt Fürstenfeldbruck

Kategorie B: Bäume – Begegnung mit rätselhaften Wesen
1. Preis: Hannes Zeitler; Arzberg; Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge
2. Preis: Felix Bäuml; Stadt München
3. Preis: Leonie Stanke; Garching; Landkreis München

Altersklasse Jahrgangsstufe 1998 - 2001

Kategorie A: Amsel, Drossel, Fink und Star…
1. Preis: David Bertuleit; Schwabmünchen; Landkreis Augsburg
2. Preis: Nicolas Landgraf; Stadt Kulmbach
3. Preis: Nadja Wirth; Stadt Kulmbach

Kategorie B: Bäume – Begegnung mit rätselhaften Wesen
1. Preis: Felicia Albuszies; Gerolsbach; Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm
2. Preis: Valentin Pfleger; Stadt Freising
3. Preis: Evelyn Kubacki; Stadt Straubing

Sonderpreis der Bayerischen Sparkassen

Felix Bäuml; Stadt München

Jubiläumsgewinnerinnen 10 Jahre Natur im Fokus

1. Platz 2013: Jolanda Wiesboeck; Vagen; Landkreis Rosenheim

1. Platz 2015: Pia Franzspeck; Landkreis Freising

1. Platz 2015: Paula Schäfer; Landkreis München
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.