König Ludwig II. zum 175. Geburtstag am 25. August

Neu produziertes Hörspiel am 9. August auf Bayern 2 / "Ein Tag mit den Wittelsbachern" im BR Fernsehen mit zahlreichen Dokumentationen und Filmen am 15. August

(lifePR) ( München, )
Klaus Mann erkannte in Ludwig II. einen Leidensgenossen. Er näherte sich in seiner, 1937 im Exil geschriebenen Novelle „Vergittertes Fenster“ mit tiefer Empathie einem Menschen, dessen Lebensrealität seine eigene spiegelte. Bearbeitet von Katja Langenbach, sendet Bayern 2 „Vergittertes Fenster“ als Hörspiel am Sonntag, 9. August 2020 um 15.05 Uhr. Am Samstag, 15. August, widmet das BR Fernsehen Ludwig II. unter dem Motto „Ein Tag mit den Wittelsbachern“ ab 11.15 Uhr bis in den Abend hinein zahlreiche Dokumentationen und Spielfilme. Durch den Programmtag führt Luise Kinseher.

Auf Bayern 2 bringt das Hörspiel „Vergittertes Fenster“ den Autor und seinen Protagonisten in ein intensives Zwiegespräch: Der bayerische Monarch, gefangen genommen und weggesperrt in seinem Schloss Berg, erlebt die letzten Stunden vor seinem Tod im Starnberger See als verzweifelte Abrechnung mit seiner Vergangenheit. Zerrissen von Reue und Scham, einsam und unverstanden, aufgedunsen von Drogen und depressiv. Nicht der Märchenprinz hängt hier am vergitterten Fenster und schreit in den Regen hinaus, sondern ein verzweifelter Utopist und ewiger Außenseiter. In dieser Situation teilte Klaus Mann mit Ludwig die Einsamkeit des Ausgestoßenen, Heimatlosen und Homosexuellen sowie die Sehnsucht nach der Befreiung durch Poesie, Rausch und durch den Tod.

Information zur Produktion:

Bayern 2, Sonntag, 9. August 2020, 15.05 Uhr

Hörspiel: „Vergittertes Fenster“ von Klaus Mann
Mit Martin Carnevali, Florian Jahr, Shenja Lacher, Tini Prüfert, Martin Umbach und Maik Rogge
Komposition: Roderik Vanderstraeten
Bearbeitung und Regie: Katja Langenbach
BR 2020 Ursendung
Bei BR Podcast im Hörspielpool zum Nachhören

Im BR Fernsehen führt Luise Kinseher am 15. August charmant durch das Programm unter dem Titel „Ein Tag mit den Wittelsbachern“. Mit ihren Moderationen gibt die Kabarettistin den Dokumentationen und Spielfilmen einen Rahmen: Sie fährt zu Orten in München, die eng mit dem ehemaligen Herrscherhaus verbunden werden wie das Schloss Nymphenburg oder die Münchner Residenz und beleuchtet König Ludwig II. und seine Verwandtschaft im Wandel der Zeit.

Die Sendungen im Überblick:

11.15 Uhr: König zur falschen Zeit
Maxi Schafroth auf den Spuren von Ludwig II.
Dokumentation von Meinhard Prill (2011)
König Ludwig II. von Bayern war alles andere als ein Märchenkönig. Sein Vater züchtigte ihn, als König wurde er nicht ernst genommen, und schließlich wurde er vom Thron gejagt. Der Kabarettist und Schauspieler Maxi Schafroth besucht Menschen, die sich professionell oder aus Leidenschaft mit Ludwig II. befassen.
BR Mediathek: nach Ausstrahlung für ein Jahr verfügbar

12.45 Uhr: Unter Königstreuen
Dokumentation von Michael Zametzer (2019)
Die Monarchie in Bayern ist seit über 100 Jahren Geschichte. Die Wittelsbacher haben sich nach 738 Jahren Herrschaft aus dem politischen Leben zurückgezogen. Seit mehr als 70 Jahren ist Bayern demokratischer Freistaat, Republik und Bundesland. Doch fehlt einigen der Glanz der Monarchie. Sie nennen sich Königstreue oder Bayerische Patrioten. Ein BR-Team hat ein halbes Jahr lang ihre Feste und Bräuche begleitet, um herauszufinden, woher diese Sehnsucht nach Thron und Krone kommt.
BR Mediathek: nach Ausstrahlung unbegrenzt verfügbar

13.15 Uhr: Geheimnisvolles Schloss Neuschwanstein
Dokumentation (2019)
Kaum ein anderer Ort ist derart aufgeladen mit Mythen, Sehnsüchten und Geheimnissen wie Neuschwanstein. Am 5. September 1869 wurde der Grundstein für das königliche Schloss gelegt. Bisher unbekannte Fotos von der Großbaustelle, intime Tagebucheinträge des jungen Ludwig und unveröffentlichte Beschreibungen des Dorfchronisten verdichten und ergründen das Phänomen Neuschwanstein.
BR Mediathek: nach Ausstrahlung bis 15. November 2020 verfügbar

14.00 Uhr: König Ludwig I. und seine Bavaria
Dokumentation (2018)
Bei ihrer Einweihung brach er in Tränen aus: Keine Frau war dem bayerischen König Ludwig I. so ans Herz gewachsen wie diese Dame aus Erz, seine Bavaria. Ludwig wollte mit der bronzenen Kolossalstatue erheben und belehren. Seine Bayern sollten stolz sein auf sich und ihr Bayernland, sobald sie die Bavaria nur erblickten. Exemplarisch zeigt der Film, wie Ludwig I. Bayern und die Bayern geformt hat wie kaum ein anderer.
BR Mediathek: nach Ausstrahlung bis 15. August 2021 verfügbar

14.45 Uhr: Bier und Macht - Die Wittelsbacher
Dokumentation (2015)
Filmautor Matthias Thönnissen ist in die Vergangenheit gereist, um zu erfahren, wie es dazu kam, dass Bayern heute weltweit als Zentrum der Bierkultur angesehen wird und welche Rolle dabei die Wittelsbacher spielten.
BR Mediathek: nach Ausstrahlung bis 15. Februar 2021 verfügbar

15.30 Uhr: Landgasthäuser
König Ludwig II.
Dokumentation (2011)
Die Gerichte: Entenbrust auf Chicorée, gefüllte Seezungenröllchen, Pralinen aus Heidelbeermark, Nougat und Veilchenblüten
Die Reise führt vom Chiemsee über München und das Wettersteingebirge bis zum Falkenstein bei Pfronten. Dabei werden beeindruckende Schlösser des Bayernkönigs vorgestellt und Küchenchefs, die fantasievolle Gerichte zum Gedenken an Ludwig II. kreieren.
BR Mediathek: nach Ausstrahlung bis 1. Mai 2021 verfügbar

16.15 Uhr: Theodor Hierneis oder: wie man ehem. Hofkoch wird
Doku-Spiel (1972)
Mit Walter Sedlmayr als Theodor Hierneis
Regie: Hans Jürgen Syberberg
1953 schrieb der 83-jährige Theodor Hierneis seine Erinnerungen an seine Lehrzeit in der Küche Ludwig II. von Bayern nieder. Hans Jürgen Syberberg adaptierte sie in einer Mischung aus Spiel- und Dokumentarfilm. Zusammen mit seinem Theodor-Hierneis-Darsteller Walter Sedlmayr schrieb er das Buch und fungierte als Produzent und Regisseur. Für Sedlmayr brachte der Monolog des „ehem. Hofkochs“ den Durchbruch als ernst zu nehmender Filmschauspieler – und beim Deutschen Filmpreis ein Filmband in Gold.

20.15 Uhr: Adel Dich
Fernsehfilm, Deutschland / Österreich, 2011
Von Gerline Wolf
Regie: Tim Trageser
Auf der Suche nach seiner wahren Herkunft gerät Wendel Overmann (Elmar Wepper) in die Welt des bayerischen Landadels und die Arme der so resoluten wie faszinierenden Gräfin Walli von Felsen-Hepp (Gisela Schneeberger) nebst ihrer blaublütigen Sippe (Friedrich von Thun).
BR Mediathek: nach Ausstrahlung bis 15. November 2020 verfügbar

22.00 Uhr: Ludwig II. - Glanz und Ende eines Königs
Spielfilm, Deutschland, 1954
u. a. mit O. W. Fischer, Ruth Leuwerik, Marianne Koch und Klaus Kinski
Vielfach prämierter Klassiker von Helmut Käutner um den Bayernkönig mit O. W. Fischer. Ludwig II., der junge König von Bayern, ist der kriegerischen Politik überdrüssig. Er überlässt die Regierungsgeschäfte immer mehr seinen Ministern. Sein Interesse gilt der Kunst, vor allem der Musik und ihrem genialen Schöpfer Richard Wagner.
BR Mediathek: nach Ausstrahlung bis 22. August 2020 verfügbar
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.