Das PULS Talente Programm startet

Jung, innovativ und divers: einjähriges Trainee-Programm für Medieneinsteiger

(lifePR) ( München, )
Für mehr Themenvielfalt und Diversität im BR: Am 1. Juli 2020 startet das PULS Talente Programm bei PULS, dem jungen Content-Netzwerk des Bayerischen Rundfunks. Ziel des einjährigen Trainee-Programms ist es, Menschen zu fördern, die entweder einen interkulturellen Background haben oder bisher nicht den klassischen Weg einer Medienkarriere gegangen sind. Langfristig soll das Programm ein besseres Verständnis für die Vielfältigkeit unserer Gesellschaft schaffen. Anfang des Jahres hat die Redaktion über Social Media und im Radio einen Aufruf gestartet und nach interessierten Quereinsteigern und Quereinsteigerinnen in die Medienbranche gesucht. Aus fast 350 Bewerbungen wurden fünf Talente ausgewählt. Sie probieren sich ein Jahr lang in verschiedenen Stationen bei PULS und im gesamten Bayerischen Rundfunk aus und bekommen journalistische Grundlagen an die Hand. 

Walter Schmich, Leiter des Programmbereichs Bayern 1, BAYERN 3 und PULS 

„Gerade die aktuelle Situation und politische Diskussion um Rassismus und Diversität machen deutlich, welche Verantwortung wir als öffentlich-rechtliches Haus haben. Das PULS Talente Programm ist ein Schritt, um unter den Macherinnen und Machern unserer Programme langfristig den Querschnitt der Bevölkerung abzubilden. Nur so können wir im Umkehrschluss Inhalte produzieren, die eine breite Bevölkerung ansprechen, und unseren gesetzlichen Grundversorgungsauftrag erfüllen.” 

Die fünf Talente Kevin Haong, Iman Hassan, Raphaela Heinzl, Cory Rudder und Lisabell Shewafera werden ein Jahr bei PULS verbringen und vor allem in den Bereichen Social Media, Storytelling und Moderation geschult – ob für Podcasts, YouTube- oder Instagram-Formate. Dabei liegt der Fokus auf Persönlichkeitsentwicklung und individueller Talente- und Kreativitätsförderung unter engmaschiger Betreuung. In Workshops werden ihnen journalistische Grundkenntnisse und das Know-how moderner Medienproduktion vermittelt. Neu und einzigartig an dem einjährigen Traineeprogramm ist der niederschwellige Eintritt – Medienerfahrung, Studium oder Abitur waren für die Bewerbung nicht notwendig. Das PULS Talente Programm will Menschen mit interkulturellen Backgrounds oder Nicht-Akademiker ansprechen.

Nadine Ulrich, PULS Redaktionsleitung

„Ich bin begeistert von dem großen Zuspruch, den das PULS Talente Programm unter den Bewerberinnen und Bewerbern erfahren hat. Wir sind so mit jungen Menschen in Kontakt gekommen, die sonst den Weg zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht gefunden hätten.

Am Ende konnten wir eine sehr spannende und vielfältige Gruppe zusammenstellen und freuen uns auf die neuen Impulse, die die fünf PULS Talente in unser Team und in den Bayerischen Rundfunk bringen werden.“

Fast 350 Bewerberbungen gab es für das PULS Talente Programm, knapp 30 Bewerberinnen und Bewerber haben es in die nähere Auswahl geschafft, mit knapp 20 von ihnen wurde ein persönliches Bewerbungsgespräch geführt – Corona-bedingt via Videokonferenz. Am Schluss fiel die Entscheidung auf fünf Personen. Auch in ihrer ersten Zeit im Bayerischen Rundfunk werden die fünf Talente die Corona-Beschränkungen noch spüren – alle Hygiene-Auflagen werden bei der Ausbildung der neuen Mitarbeitenden selbstverständlich eingehalten. Ausbildungspläne und Workshops wurden dementsprechend angepasst. 

Die PULS Talente kurz vorgestellt:

Kevin Haong 

Kevin ist 24 Jahre alt und studiert in Nürnberg Wirtschaftswissenschaften. Kevins Eltern stammen aus Kambodscha und er ist großer Fan der asiatischen Kultur. Bislang experimentiert er in Social Media vor allem mit Videocontent und begeistert auf der Plattform Tik Tok jetzt schon mehrere tausend Follower. Der Sportfan will nicht nur einen Marathon laufen und die Zugspitze besteigen, sondern auch bei PULS richtig durchstarten. 

Iman Hassan

Iman ist 25 Jahre alt, kommt aus Münster und hat einen Master in Maschinenbau. Sie bezeichnet sich als Medienjunkie und brennt für gesellschaftliche Themen. Auch wegen ihrer eigenen Geschichte: der eines Einwanderkindes, der einer Studierenden aus nicht-akademischer Familie und der einer Frau in einer Männerdomäne. Iman freut sich, PULS mit ihren Themen zu bereichern.

Raphaela Heinzl 

Raphaela ist 23 Jahre alt, kommt aus Wasserburg am Inn und hat die letzten Jahre in Rosenheim gelebt. Nach der Mittleren Reife und einem Freiwilligen Sozialen Jahr in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung hat sie ihre Ausbildung zur Automobilkauffrau 2019 abgeschlossen. Anschließend hat sie weiter in ihrem Ausbildungsbetrieb gearbeitet und freut sich nun darauf, bei PULS vielleicht auch mal ans Mikrofon zu dürfen. 

Cory Rudder 

Cory ist 24 Jahre alt, wurde in London geboren, lebt aber schon seit über 20 Jahren in München. Wegen einer Nervenkrankheit ist er auf einen Rollstuhl oder Gehstützen angewiesen. Cory spielt nicht nur begeistert Rollstuhlbasketball, sogar schon in der zweiten und ersten Bundesliga, sondern will vor allem andere motivieren und inspirieren. Nachdem er zwei Jahre lang als Selbstständiger für eine Versicherung gearbeitet hat, freut er sich nun auf die Möglichkeit, bei PULS seine Kreativität zu auszuleben. 

Lisabell Shewafera 

Lisabell ist 20 Jahre alt und studiert in Nürnberg Wirtschaftswissenschaften, mit den Schwerpunkten Digitales Marketing, Innovation und Data Science. Sie schreibt einen eigenen Blog, hostet einen Podcast und lädt nach fast jeder Reise ein YouTube-Video hoch. Sie hat bereits beim Bayerischen Rundfunk hospitiert und will ihre Social Media- und Medienbegeisterung jetzt bei PULS ausleben. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.