Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 771418

Bayerischer Landes-Sportverband e.V. Georg-Brauchle-Ring 93 80992 München, Deutschland http://www.blsv.de
Ansprechpartner:in Herr Christian Henßel +49 89 15702633
Logo der Firma Bayerischer Landes-Sportverband e.V.
Bayerischer Landes-Sportverband e.V.

"Zurück zur täglichen Sportstunde in der Schule"

Bayerische Kinder- und Jugendsportkonferenz

(lifePR) ( München, )
Die Bayerische Kinder- und Jugendsportkonferenz am 12. Oktober in der Sportschule Oberhaching rund um die Themen Sport im schulischen Ganztag und Sport in der Kindertagesstätte war das Bildungshighlight des Bayerischen Landes-Sportverbandes und der Bayerischen Sportjugend in diesem Herbst.

Als hochkarätiger Teilnehmer und Schirmherr konnte der Bayerische Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo gewonnen werden. Zum anderen hatte der ehemalige Weltklasse-Skirennläufer Felix Neureuther zugesagt, dessen flammende Rede zum Schulsport beim Bayerischen Sportpreis noch vielen Zuschauern in Erinnerung ist.

Talkrunde zu Beginn setzt positive Signale

In einer Talkrunde, moderiert von Ilanit Spinner vom Bayerischen Rundfunk, konnten Prof. Dr. Piazolo, Felix Neureuther, BLSV-Präsident Jörg Ammon und der stellvertretende Vorsitzende der Bayerischen Sportjugend (BSJ), Michael Weiß, ihre Gedanken zu den Themen Sport im schulischen Ganztag und Sport im vorschulischen Bereich einbringen.

Der Ausbau von Ganztagsschulen und Betreuungseinrichtungen im vorschulischen Bereich, die Notwendigkeit, qualifizierte Bewegung zu ermöglichen, und der hohe Stellenwert von Schulsport sind wichtige, aber komplexe Themen, die viele Faktoren und Verantwortungs-träger berücksichtigen müssen. Dies unterstrich Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo: „Der Schulsport hat einen sehr hohen Stellenwert. Neben dem klassischen Schulsport muss aber generell für Bewegung sensibilisiert und diese in den Schulunterricht integriert werden. Insbesondere im Ganztag bieten sich besonders gute Chancen für mehr Bewegung. Bei der Umsetzung qualitätsvoller Angebote gibt es finanzielle und inhaltliche Herausforderungen, zu denen wir miteinander ins Gespräch kommen müssen.“ Zusätzlich betonte der Kultusmi-nister die gesamtgesellschaftliche Aufgabe für die Aktivierung von Kindern und Jugendlichen zum Sport. Hier sieht Prof. Dr. Piazolo neben den Schulen insbesondere auch die Vereine und die Eltern in der Verantwortung.“

Auch Felix Neureuther zielt mit seinem Programm „Beweg dich schlau! mit Felix Neureuther“ auf die Motivation zum Sport und auf die Verknüpfung von Sport und Lernen ab: „Ziel un-seres Programms ist, den Spaß an der Bewegung zu vermitteln.“ Dies müsse aber auch durch die Lehrkräfte an die Schüler weitergegeben werden. Kritisch äußerte sich der Ex-Skistar zur großen Schere zwischen Ausgaben für die Digitalisierung einerseits und für Be-wegungsangebote an Schulen andererseits und forderte von Bayern ein klares Signal: „Wir müssen Vorreiter sein und in Sachen Bewegung mit gutem Beispiel vorangehen.“ Mit Übun-gen zur Förderung der Koordination aus seinem Programm „Beweg dich schlau!“ brachte Felix Neureuther anschließend die Teilnehmer in Aktion und so manchen Vereinsvertreter auch zur Verzweiflung. „Glücklich sein heißt, gesund zu sein. Und bei Gesundheit ist Bewe-gung ein ganz wichtiger Faktor“ erklärte Neureuther und bekräftige damit sein Ziel, sein Programm noch mehr an die bayerischen Schulen zu bringen.

Zusätzlich zu mehr Spaß an der Bewegung sprach sich BLSV-Präsident Jörg Ammon ganz konkret in seinem Statement für noch mehr Schulsport aus: „Wir brauchen die tägliche Sportstunde in den Schulen.“ Der positive Effekt liegt laut Ammon auf der Hand: „Mit Sport können Kinder und Jugendliche wesentlich leichter und besser lernen und dadurch leistungsfähiger werden. Der Ansatz von Felix Neureuther ist für uns hierbei ganz wichtig. Er ist ein erfolgreicher und authentischer Sportler, der ganz genau weiß, worauf es ankommt. Durch ihn können wir Kinder und Jugendliche ganz besonders erreichen und überzeugen.“ Was das Thema Ganztag betrifft, ist BLSV-Präsident Jörg Ammon von der Leistungsfähigkeit der rund 12.000 BLSV-Vereine fest überzeugt: „Unsere Vereine können das. Allerdings müssen dabei Themen wie der Abbau von Bürokratie sowie eine ausreichende finanzielle Ausstattung sichergestellt sein.“

Bei der Umsetzung helfen der BLSV und die BSJ mit der Vereinsberatung durch die BSJAgentur „Sport im Ganztag“. Zusätzlich müsse aber auch der Verband seine Hausaufgaben machen, wie der stellvertretende Vorsitzende der BSJ, Michael Weiß, betont: „Unser Ziel ist es, unsere Vereine zu befähigen, im Ganztag erfolgreich zu sein.“

Podiumsdiskussion und spannende Workshops

Im Anschluss konnten sich die Teilnehmer auf eine weitere Podiumsdiskussion mit Vertretern aus der Wissenschaft und der Vereinspraxis freuen. Neben Prof. Dr. Filip Mess von der Technischen Universität München saß auch seine TUM-Kollegin Frau Prof. Dr. Renate Oberhoffer auf dem Podium, die von vielen teilweise erschreckenden Zahlen und Fakten zum Thema „Kindergesundheit“ berichtete. Die Vereinspraxis wurde in der Diskussionsrunde von Robin Filusch, Geschäftsführer vom ATV 1873 Frankonia Nürnberg, und Kristina Unsleber, geschäftsführende Vorsitzende des ISB Schweinfurt vertreten. Beide Vereine engagieren sich im Bereich von Kooperationen mit Schulen und Kindertagesstätten. Am Nachmittag konnten sich die Teilnehmer dann noch in mehreren Workshops detailliert mit ihren Wunschthemen befassen.

Positive Bilanz von BLSV und BSJ

BLSV-Präsident Jörg Ammon resümiert über die Konferenz: „Die Bayerische Kinder- und Jugendsportkonferenz war ein wichtiger Auftakt, darauf aufbauend möchten wir jetzt ganz konkrete Programme entwickeln. Nicht nur die hochkarätige Besetzung mit dem Bayerischen Kultusminister und Felix Neureuter freut mich sehr, sondern auch das große Interesse unserer Sportvereine und der Medien. Unsere gemeinsamen Anstrengungen werden den Themen Sport im schulischen Ganztag und Sport in der Kindertagesstätte einen großen Schub geben.“

Auch Michael Weiß bewertete die Tagung überaus positiv: „Mit der Kinder- und Jugendsportkonferenz haben wir ein starkes Signal gesetzt. Jetzt wünsche ich mir nach diesem Schulterschluss mit der Politik und der Wissenschaft konkrete Handlungen, die aus dieser Konferenz entstehen.“

Mit rund 160 Teilnehmern, zahlreichen Ehrengästen und Medienvertretern war die Veranstaltung bei bestem Wetter ausgebucht.

Mehr Informationen rund um „Beweg dich schlau! mit Felix Neureuther“ finden Sie unter www.bewegdichschlau.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.