Freitag, 17. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 234755

Handwerksbetriebe nicht Zeche zahlen lassen

Traublinger: Energiewende hat noch viele Tücken

München, (lifePR) - "Bislang werden im Wesentlichen hehre Ziele formuliert, es fehlen jedoch noch die praktischen Maßnahmen, die die Versorgungssicherheit einerseits und die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes andererseits gewährleisten", kommentiert der Präsident des Bayerischen Handwerkstags (BHT), Heinrich Traublinger, MdL a. D., die auf dem Bericht der Ethik-Kommission basierenden Beschlüsse der Bundesregierung zur Energiewende in Deutschland. Als richtigen Schritt begrüße das bayerische Handwerk allerdings die Pläne, das CO2-Gebäudesanierungsprogramm auszuweiten und Sanierungsmaßnahmen steuerlich zu fördern, betont Traublinger. Denn die billigste Energie sei immer noch die, die gar nicht benötigt werde.

Das bayerische Handwerk warnt aber eindringlich davor, die Betriebe des Handwerks, für die Energie oftmals einen großen Kostenfaktor darstellt, noch weiter zu belasten. Wie der BHT in einem Schreiben an Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer betont, dürfe es nicht dazu kommen, dass Großbetriebe auf Kosten der übrigen Wirtschaft entlastet würden und die kleinen und mittleren Betriebe letztlich die Zeche zahlen müssten. Es seien daher Lösungen gefragt, die nicht zu Wettbewerbsverzerrungen zulasten der standortgebundenen lokal und regional orientierten Betriebe führen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Starke Partner eröffnen neue Perspektiven

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Seit diesem Herbst ist Schneider-Kreuznach Kooperationspartner der Hochschule Worms. Wenn Tradition und Innovation aufeinandertreffen, dann entstehen...

Possehl-Ingenieur-Preis 2017 für beste Abschlussarbeit der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am 28. November vergibt die Possehl-Stiftung den Possehl-Ingenieur-Preis für die beste Abschlussarbeit der Fachhochschule Lübeck des Jahres 2017. Der...

Statistik zur Meisterfeier 2017 der Handwerkskammer: Bis heute 489 neue Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister in 17 Berufen

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Vor der Großen Meisterfeier der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald am 18. November 2017 hat der Hauptgeschäftsführer der Kammer,...

Disclaimer