Freitag, 22. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 631393

Bayerisches Handwerk gegen Teilqualifizierung

Peteranderl: "Teilqualifizierung entwertet Berufsausbildung"

München, (lifePR) - Der bayerische Handwerkstag (BHT) spricht sich klar gegen Teilqualifizierungen für Menschen mit Fluchthintergrund und Migranten aus, wie von Seiten der Industrie verstärkt gefordert. „Unsere Handwerksbetriebe benötigen umfassend ausgebildete Fachkräfte und keine Hilfskräfte, die nur eine Maschine bedienen können. Der Schlüssel gegen den Fachkräftemangel kann aus unserer Sicht nur eine fundierte Berufsausbildung sein. Wir sollten die Lehre daher stärken, anstatt sie durch Teilqualifizierungen zu entwerten“, betont BHT-Präsident Franz Xaver Peteranderl.

Das bayerische Handwerk warnt davor, Fehler der Vergangenheit zu wiederholen. „Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass vor allem Migranten erwerbslos und von Altersarmut bedroht sind, die über keine oder nur eine geringe berufliche Qualifikation verfügen. Zudem werden Geringqualifizierte beim Abbau von Arbeitsplätzen in der Industrie als Erste ausgestellt. Es besteht daher die Gefahr, dass aus den Teilqualifizierten von heute die ‚Aufstocker‘ von morgen werden, für die dann der Steuerzahler aufkommen muss“, warnt der BHT-Präsident.

Das Handwerk hält vielmehr die betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ) für einen erfolgversprechenden Weg, um mehr Menschen mit Startschwierigkeiten in Ausbildung und Arbeit zu bekommen. Peteranderl: „Die EQ bildet gewissermaßen eine Brücke in die Ausbildung. Die jungen Menschen werden während dieser Zeit auf ein reguläres Ausbildungsverhältnis vorbereitet, das im Regelfall anschließend auch zustande kommt. Im Handwerk erzielen wir damit gute Erfolge.“ Gerade bei jungen Menschen mit Fluchthintergrund erweist sich ein zusätzliches Sprachtraining kombiniert mit sozialpädagogischer Unterstützung als wichtig für den Ausbildungserfolg.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wie erreicht man sein Publikum wirksam?

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Um seine Karriere erfolgreich zu gestalten, muss man auf alle Fälle in der Lage sein, sein Gegenüber zu überzeugen und mitzureißen. Wer zum Beispiel...

Neben dem Job zum MBA-Abschluss

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Am Freitag, den 29. Juni lädt die Hochschule Kaiserslautern/Campu­s Zweibrücken alle Fernstudieninteressi­erten zu einer Informationsveransta­ltung...

Kulturelle Vielfalt beim "Internationalen Nachmittag" am 20. Juni 2018 auf dem Campus der Technischen Hochschule Wildau

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau

Der traditionelle „Internationale Nachmittag“ im Sommersemester 2018 am 20. Juni 2018 an der Technischen Hochschule Wildau führte wieder Studierende...

Disclaimer