Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 152987

Getanztes Meisterwerk

Bachs "Die Kunst der Fuge" als Ballettabend

Leverkusen, (lifePR) - .
- Das Ballett am Rhein gastiert mit seiner gefeierten Choreographie im Forum

Wie lässt sich klar strukturierte Barockmusik als bewegtes Ballett auf die Bühne bringen? Martin Schläpfer zeigt dies mit seiner gefeierten Choreographie "Kunst der Fuge" eindrucksvoll. Ursprünglich für seine ehemalige Wirkungsstätte in Mainz entstanden, hat der junge Choreograph den Tanzabend mit dem "Ballett am Rhein" der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf-Duisburg - wo er seit Beginn dieser Saison als Ballettdirektor engagiert ist - neu erarbeitet. Bayer Kultur hat die Compagnie eingeladen, das Stück am Donnerstag, 25. März 2010, um 20 Uhr im Forum Leverkusen zu zeigen.

"Die Kunst der Fuge" gilt als eines der Meisterwerke des Barockkomponisten Johann Sebastian Bach. Die strenge und genauen Regeln unterliegende Kompositionstechnik der Fuge hat Bach darin als Zyklus von 14 Fugen und vier Kanons zur Vollendung geführt. Dabei hat er keine genaue Instrumentierung des Werkes vorgegeben, so dass es bis heute viele unterschiedliche Interpretationen mit abwechselnden Besetzungen gibt - von Cembalofassungen, Streichquartett- und Sinfonieorchesterversionen bis hin zu Saxophonarrangements. Martin Schläpfer hat sich für seine Choreographie fünf verschiedene Aufnahmen ausgesucht und zeigt so auch musikalisch eine große Bandbreite, die durch die Tänzerinnen und Tänzer des "Ballett am Rhein" beeindruckend umgesetzt wird.

Karten für "Kunst der Fuge", wie der Abend von Bachs Originaltitel leicht abweichend heißt, sind im Kartenbüro im Erholungshaus (Tel. 0214/ 30-41283) sowie ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse im Forum (Tel. 0214/ 406-4157) erhältlich. Weitere Informationen unter www.kultur.bayer.de.

Mehr Informationen finden Sie unter www.bayer.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Görliwood® geht ins Rennen um den Preis als beste europäische Filmlocation des Jahrzehnts

, Kunst & Kultur, Europastadt Görlitz-Zgorzelec GmbH

Als einziger deutscher Kandidat ist die sächsische Stadt Görlitz mit ihren Drehorten zur Oscar®-prämierten US-Komödie „Grand Budapest Hotel“...

Überleben in der Ellenbogengesellschaft

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

»Reicher Mann und armer Mann standen da und sahn sich an. Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich.«  (Bertolt Brecht) Kann...

Qualität-Kunsthandwerkermarkt Bad Harzburg

, Kunst & Kultur, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Zwei Mal im Jahr findet der traditionelle Kunsthandwerkermarkt im historischen Schloss Bündheim, Bad Harzburg statt. Zahlreiche regionale und...

Disclaimer