Trockenbauer surfen auf Herstellerseiten

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Das Klischee vom Internetlaien am Bau gehört endlich in die Mottenkiste. Deutschlands Trockenbauer etwa sind mit Google und Co. auf Du und Du: 73 der Trockenbauer haben angegeben, dass sie das Internet sehr häufig oder häufig als Informationsquelle nutzen. Das ist ein Ergebnis des Trockenbau-Monitors 2010 von BauInfoConsult, in den 180 telefonische Interviews mit Trockenbau-Handwerkern mit einfließen. Aber nach welchen Informationen suchen die Trockenbauer im Netz?

Diejenigen Trockenbauer, die sich im Internet informieren, wurden gefragt, was für Informationen sie aus dem Internet beziehen. Dabei gab jeder zweite Trockenbauer an Informationen zum Produkt- und Dienstleistungsangebot der Hersteller im Internet zu suchen.

Auch technische Spezifikationen zu Produkten werden von 40 Prozent der befragten Unternehmen recherchiert. Neuigkeiten im Internet zu suchen gab rund ein Drittel an, Informationen zur Verarbeitung nannte knapp ein Viertel der Trockenbau-Unternehmen. Deutlich weniger Trockenbauer nannten Konstruktionen bzw. Detaillösungen (18 Prozent), Leistungsbeschreibungen (15 Prozent) und Projektinformationen (12 Prozent).

Hintergrund Die Informationen stammen aus dem Trockenbau-Monitor 2010 von BauInfoConsult. Für diese Studie wurden deutschlandweit 180 telefonische Interviews mit Trockenbauern geführt. Unter anderem werden im Monitor folgende Themen auf Basis der Befragungsergebnisse behandelt:
- Strukturelle Merkmale der Unternehmen (Tätigkeitsbereiche, Umsatz, Anzahl Mitarbeiter)
- Informationsverhalten (genutzte Informationsquellen, genutzte Fachzeitschriften, besuchte Messen, Informationen aus dem Internet)
- Materialeinkauf (Einkauf bei verschiedenen Quellen, erwartete Veränderung Einkaufsstätten etc.)
- DMU für Gipskartonplatten, Brandschutzsysteme, Böden, Trockenbauprofile, Dämmung (Ausschreibung Marken nach Produktgruppe, tatsächliche Verwendung, Entscheider über verwendete Marken, Entscheidungskriterien bei der Markenwahl etc.)
- Markenbekanntheit und nutzung (Top of mind, Bekanntheit, tatsächlich verwendete Marken für Gipskartonplatten und Deckensysteme)
- Trends und Entwicklungen

Der Trockenbau-Monitor umfasst über 70 Grafiken auf 170 Seiten und kann zum Preis von € 999,- zzgl. MwSt. bei BauInfoConsult bezogen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.