Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134103

Meinungsumfrage: Sollen Architekten und Verarbeiter ihre Kunden "energetisch missionieren"?

Düsseldorf, (lifePR) - Die energetische Sanierung des Gebäudebestands ist ein Branchenzweig, von dem sich die Bauwirtschaft in Zeiten sinkender Neubauzahlen Rückendeckung verspricht. Darüber hinaus ist die Reduzierung des CO²-Ausstoßes, an dem unsanierte Energieschleudern im Gebäudebestand einen wesentlichen Anteil haben, eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung. Sollten ausführende Unternehmen und Planer verstärkt auf die Kunden einwirken, um die energetische Sanierung voranzutreiben? BauInfoConsult hat Architekten, Bauunternehmer und SHK-Installateure um eine Stellungnahme gebeten.

In telefonischen Interviews wurden die Akteure nach ihrer Meinung gefragt: Sollen die Akteure am Bau den Verbrauchern die Entscheidung selbst überlassen oder die aktive Rolle des Befürworters einer umfassenden energetischen Sanierung übernehmen?

Bei Bauunternehmern trifft die Frage am häufigsten auf Zustimmung (bei drei Vierteln der Befragten). Zwei Drittel der Architekten und SHK-Installateure sind ebenfalls dieser Meinung. Ausdrücklich abgelehnt wird diese Sicht von einem Viertel der SHK-Installateure und einem Drittel der Architekten. Bei den Antworten der Architekten fällt auf, dass die Zustimmung der Planer noch größer ausfällt, je kleiner die befragten Betriebe sind.

Hintergrund

Die Informationen stammen aus der Befragung zur Jahresanalyse 2009/2010, die BauInfoConsult jedes Jahr her-ausgibt. Für die Jahresanalyse wurden insgesamt rund 1.300 telefonische Interviews (CATI) mit Bauunternehmern, Architekten, SHK-Installateuren und professionellen Wohnungsanbietern sowie rund 400 Online-Interviews mit Herstellern aus der Bau- und Installationsbranche geführt. In der Jahresanalyse finden Sie auf über 200 Seiten u. a. Informationen zu folgenden Themen auf der Basis unserer Marktforschungsstudien:

- Konjunktur und Prognosen
- Bauwirtschaft und Finanzkrise
- Marketing, Marktforschung und Budget bei Herstellern im Bau- und Installationsbereich
- Marketingmix (Produkt, Preis, Distribution, Kommunikation, Personal)
- aktuelle Trends und Entwicklungen in der Bauwirtschaft
- Bauweisen und Baustoffe
- Bauprozess (Baustellenlogistik, Planung und Organisation, Auftragsvergabepraxis)
- Baukosten und Fehlerkosten am Bau
- Haustechnik und Gebäudeautomatisierung
- erneuerbare Energien, nachhaltiges Bauen und Energieeffizienz
- Sanierung und Modernisierung
- Orientierungs- und Informationsverhalten der Akteure, E-Commerce und neue Medien in der Bau- und Installa-tionsbranche
- Wettbewerbsdifferenzierung und gesellschaftlich verantwortungsvolle Unternehmensführung

Darüber hinaus erhalten Sie die zentralen Daten und Fakten zu Themen wie Ökonomie, Arbeitsmarkt, Struktur und Lage in der Bau- und Installationsbranche übersichtlich aufbereitet. Ein praktischer Mehrwert der Jahresanalyse: Die beiliegende CD enthält alle 430 Schaubilder und Tabellen in digitaler Form, z. B. zur Verwendung in internen Präsentationen. Die Jahresanalyse kann bei BauInfoConsult zum Preis von € 595 bestellt werden.

BauInfoConsult GmbH

BauInfoConsult ist ein auf die Bau-, Installations- und Immobilienbranche spezialisiertes Unternehmen. Wir führen Marktforschungsprojekte durch und stellen Informationen auf der Basis von ausgewählten und sorgfältig geprüften Sekundärquellen bereit. Die Produkte von BauInfoConsult liefern Informationen, die als Grundlage für marktrele-vante Entscheidungen herangezogen werden können. Um immer einen Überblick über aktuelle Marktentwicklungen zu haben, können Sie sich auf www.bauinfoconsult.de für unseren kostenlosen Newsletter, das BauInfoConsult Update, einschreiben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Märchenhafte Winterbäume

, Bauen & Wohnen, Heinrich Woerner GmbH

So schön und frisch das satte Grün der Nadelbäume im Sommer glänzt, eine stimmungsvolle Atmosphäre verströmen Tannen, Eiben und Fichten erst...

Volle Auftragsbücher, gestiegene Umsätze

, Bauen & Wohnen, Handwerkskammer Potsdam

Das westbrandenburgische Handwerk eilt weiter von Hoch zu Hoch und lässt vielen Betrieben kaum Zeit zum Durchatmen. Die aktuelle Herbstumfrage...

Ein sauberes Bad ohne viel Zeit- und Energieaufwand

, Bauen & Wohnen, Skybad GmbH

Wer schiebt das regelmäßige Putzen seines Bades nicht so lang wie möglich auf? Mindestens ein Mal in der Woche benötigt das Bad eine Komplettreinigung....

Disclaimer