Mittwoch, 17. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 641294

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung zeigt "Jasper Morrison. Thingness"

Erste Retrospektive in Deutschland / Ausstellungslaufzeit: 22.3. bis 23.10.17

Berlin, (lifePR) - Mit „Jasper Morrison. Thingness“ präsentiert das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin vom 22.3. bis 23.10.2017 die erste deutsche Retrospektive zum Schaffen eines der international renommiertesten Designer der Gegenwart. Jasper Morrison gestaltete in den vergangenen 35 Jahren unterschiedlichste Alltagsgegenstände: Möbel, Küchenutensilien, Geschirrserien und Leuchten, aber auch Schuhe, Uhren, Handys sowie eine Straßenbahn für die Stadt Hannover. Im Laufe seiner Karriere arbeitete Morrison für zahlreiche bekannte Firmen wie etwa Alessi, Cappellini, Camper, Muji, Samsung oder Vitra. Für einige seiner Entwürfe erhielt er Auszeichnungen wie den IF Transportation Design Prize oder den Ecology Award.

Im Entwurfsprozess setzt sich der 1959 geborene Brite intensiv mit bereits bestehenden Formen, Materialität und dem Zweck eines Gegenstands auseinander, um dessen perfekte Form zu finden. Die durch die Produkte entstehende Raumatmosphäre sowie der maximale Komfort der Verwender sind für Morrison dabei wichtige Faktoren. Sein Design zeichnet sich durch eine klare Formsprache aus.

Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit Jasper Morrison und dem CID (Grand-Hornu, Belgien) entwickelt.

Zur Pressevorbesichtigung laden wir Sie herzlich ein:

Termin: 21. März 2017, 11 Uhr

Ort: Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Klingelhöferstr. 14, 10785 Berlin

Es begrüßt Sie die Direktorin des Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin, Annemarie Jaeggi, die gemeinsam mit der Kuratorin Sibylle Hoiman durch die Ausstellung führen wird. Jasper Morrison wird anwesend sein.

Auf Ihre Teilnahme und Anmeldung (per E‐Mail an presse@bauhaus.de) freuen wir uns und stehen bei Rückfragen gerne zur Verfügung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wiederaufnahme: MADE IN GERMANIA lässt ab Sonntag die utopische Gemeinschaft wieder auferstehen

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Sonntag, den 21. Januar 2018 kehrt das Verbindungsprojekt MADE IN GERMANIA zurück in den Spielplan des Staatstheaters und auf die Bühne der...

Anoushka Shankar im neuen Dresdner Kulturpalast

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

In den Konzertsälen der Welt zu Hause, interpretiert Anoushka Shankar am 26. und 27. Januar 2018 das Zweite Sitarkonzert ihres Vaters erstmals...

"Augenblick Istanbul - Es war einmal"

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Istanbul, die einzige Stadt auf zwei Kontinenten, ist in jeder Hinsicht immer eine Brücke zwischen Europa und Asien gewesen. Sie war und ist...

Disclaimer