Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 152711

Bauer Media Group bekennt sich klar zum deutschen Grosso-System

Ziel der Reformen ist die Optimierung des Systems, um dieses langfristig zu erhalten

Hamburg, (lifePR) - Die Bauer Media Group bekennt sich klar zum deutschen Presse-Vertriebssystem. Ziel der angestrebten Reformen des Medienunternehmens ist einzig eine Optimierung des Systems, um dieses und damit die Pressefreiheit langfristig zu erhalten. Die aktuelle Diskussion ist eine von wenigen Personen und verschiedenen Interessenlagen aufgeheizte Debatte, die nicht auf Tatsachen basiert.

Die Kündigung zweier Grossisten stellt das System keinesfalls grundsätzlich in Frage. Ein Wechsel von einem Grossisten zu einem Wettbewerber ist systemkonform und beispielsweise in Gebieten mit Doppel-Grosso wie Hamburg und Berlin eine seit jeher gelebte und anerkannte Praxis.

In Zeiten dramatischer wirtschaftlicher Einbrüche, von denen die Medienbranche ganz besonders betroffen ist, müssen auch Grossisten ihren Beitrag zur Optimierung des Systems leisten, in dem sie stetig die Prozesse und Strukturen den schlechteren wirtschaftlichen Bedingungen anpassen.

Gegen einzelne und schlecht recherchierte Veröffentlichungen der Branchenpresse ist die Bauer Media Group bereits rechtlich erfolgreich vorgegangen.

Da sich das Grosso entschieden hat, die "Gemeinsame Erklärung" dem Bundesgerichtshof zur rechtlichen Überprüfung vorzulegen und sich die Bauer Media Group damit in laufenden Verfahren befindet, kann die "Gemeinsame Erklärung" bis zum Abschluss der BGH-Verfahren nicht weiter kommentiert werden.

Die Bauer Media Group ist weiterhin offen für eine sachlich fundierte und in der Umgangsweise faire Diskussion.

Bauer Media Group

Die Bauer Media Group zählt zu Europas führenden Zeitschriftenverlagen. Sie publiziert 308 Zeitschriften in 14 Ländern und beschäftigt rund 9.000 Mitarbeiter. Allein in Deutschland gibt das Medienunternehmen 46 Zeitschriften heraus und erreicht 31 Millionen Leser. Der Umsatz der Bauer Media Group liegt bei 2,06 Milliarden Euro pro Jahr. (Quellen: ag.ma, Geschäftsbericht)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Staat und Wohlfahrt in gemeinsamer Verantwortung

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Das Subsidiaritätsprinzi­p in der Sozialpolitik in Baden-Württemberg als „Verteilung von Aufgaben in gemeinsamer Verantwortung von Staat und...

Zwanzig Jahre im Paradies oder das kleine Glück - Naturbuch von Irma Köhler-Eickhoff bei EDITION digital

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Ein ungewöhnliches Naturbuch ist jetzt sowohl als gedruckte Ausgabe wie auch als E-Book bei der EDITION digital erschienen: Unter dem Titel „Vogelgezwitscher...

FQL wurde mit origineller Geschäftsidee für den B.C.B.-Business-Award nominiert

, Medien & Kommunikation, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

„Jonglieren gehört in Unternehmen, wie Veränderung/Wandel zum Business.“ sagt Stephan Ehlers, Inhaber des Münchner Beratunsgunternehmen­s FQL....

Disclaimer