Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134214

Auszeichnung für "ausgezeichnet"

Schwarzheide, (lifePR) - .
- Denny Pfennig von der Hochschule Lausitz (FH) erhält den Process Engineering Award
- Hervorragende Leistungen beim Studium des Chemieingenieurwesens gewürdigt
- Auszeichnung im Rahmen der Wissenschaftstage übergeben

Auf Grund seiner herausragenden Leistungen im Studium und bei der Anfertigung und Verteidigung der Bachelor-Thesis erhält Denny Pfennig am 26. November 2009 den "Process Engineering Award". Dieser Preis ist mit 1.000 Euro dotiert und wird von der BASF Schwarzheide GmbH bereits zum vierten Mal an den Jahrgangsbesten der Hochschule Lausitz (FH) im Studiengang Chemieingenieurwesen verliehen. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Wissenschaftstages des Fachbereichs Bio- Chemie- und Verfahrenstechnik der Hochschule statt.

Der 24-Jährige Denny Pfennig hat im April dieses Jahres den Bachelor-Studiengang Chemieingenieurwesen mit Schwerpunkt Verfahrenstechnik mit dem Prädikat "ausgezeichnet" und der Idealnote 1,0 abgeschlossen. In seiner Bachelor-Thesis setzte er sich mit dem Thema "Thermodynamische Untersuchung der Flugstrom-vergasung mit Teilquench" auseinander. Die für die Preisverleihung zuständige Auswahlkommission bescheinigt ihm dabei eine konsequent wissenschaftliche Vorgehensweise.

Hohes fachliches Wissen vereine der Preisträger in besonderer Weise mit sozialem und gesellschaftlichem Engagement. Dies fand unter anderem durch die Aufnahme Pfennigs als Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes Anerkennung.

Mit dem Process Engineering Award würdigt die BASF schwarzheide GmbH die Spitzenleistungen junger Wissenschaftler und Ingenieure. Den Nachwuchs zu fördern, ist ein Anliegen, dem sich das Unternehmen verschrieben hat. Die BASF Schwarzheide GmbH unterstützt eine breit gefächerte Palette von Bildungsangeboten für junge Menschen jeden Alters - vom Kindergarten bis zum Studium. So kooperiert der Standort unter anderem mit Institutionen der Regionen, wie der Hochschule Lausitz (FH).

Der Lausitzer Produktions- und F&E-Standort BASF Schwarzheide GmbH gehört zum führenden Chemie-Unternehmen der Welt: BASF - The Chemical Company. Sein Portfolio umfasst Polyurethan-Grundprodukte und -Systeme, Pflanzenschutzmittel, Wasser-basislacke, Technische Kunststoffe, Schaumstoffe, Dispersionen und Laromer-Marken.

Ihren Kunden hilft BASF als zuverlässiger Partner mit intelligenten Systemlösungen und hochwertigen Produkten erfolgreich zu sein. Firmen, die von den vielseitigen Synergieeffekten eines fort-schrittlichen Chemiestandortes profitieren wollen, werden durch die Erfahrungen und Kompetenzen der BASF unterstützt, was bereits ein Dutzend Ansiedler nutzen. Dienstleistungen oder komplette Servicepakete können in Anspruch genommen werden.

BASF verbindet wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung und leistet so einen Beitrag zu einer lebenswerten Zukunft. Weitere Informationen zur BASF im Internet unter www.basf-schwarzheide.de und www.basf.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neuer Präsident für Adventisten in Nordasien-Pazifik-Region

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 19. September wurde Pastor Si Young Kim vom Exekutivausschuss der Weltkirchenleitung der Siebenten-Tags-Adventisten zum neuen Präsidenten...

www.deafservice.de feiert mit Werbeangebot die Deaf-Week

, Medien & Kommunikation, Judit Nothdurft Consulting

Jedes Jahr wird weltweit im September der Welttag der Gehörlosen gefeiert. Aus diesem Anlass bietet jetzt das Portal www.deafservice.de sein...

Bundestagswahl: CDU in Friedensau deutlich vorne

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Bei der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag errang in dem adventistisch geprägten Hochschulort Friedensau bei Magdeburg die CDU die Mehrheit der...

Disclaimer