Mittwoch, 20. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 665248

Wir gratulieren zur Wahl - eine Auszeichnung auch für das STAATSTHEATER!

Von Karlsruhe nach Stuttgart: Axel Preuß übernimmt Schauspielbühnen

Karlsruhe, (lifePR) - Neuer Intendant der Schauspielbühnen in Stuttgart wird Axel Preuß. Das gab das Theater heute bekannt. Die Findungskommission, zu der Karlsruhes ehemaliger Generalintendant Pavel Fieber gehörte, hat heute mit einem einstimmigen Votum diese Entscheidung getroffen.

Axel Preuß, zurzeit Schauspieldirektor am STAATSTHEATER KARLSRUHE, wird die Schauspielbühnen in Stuttgart mit den beiden großen Spielstätten „Altes Schauspielhaus“ und „Komödie im Marquardt“ ab der Saison 2018/19 leiten. Der derzeitige Intendant Manfred Langner wechselt im Sommer 2018 als Intendant an das Theater Trier. Das Amt des Schauspieldirektors wird Axel Preuß in Karlsruhe noch ein Jahr ausüben.

„Nach 11-jähriger, sehr fruchtbarer Zusammenarbeit an vier Theatern freue ich mich, Axel Preuß nun als Intendantenkollegen begrüßen zu dürfen. Eine ausgezeichnete Wahl! Ganz herzlichen Glückwunsch!“, so Karlsruhes Generalintendant Peter Spuhler.
„In Karlsruhe macht man Karriere! Ich gratuliere Axel Preuß herzlich zur Wahl, die auch eine Auszeichnung für das STAATSTHEATER ist,“ freut sich Ministerin Theresia Bauer. „Dass unser Schauspieldirektor in einem Jahr Intendant in Stuttgart wird, macht uns richtig stolz,“ gratuliert der Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, „das BADISCHE STAATSTHEATER hat sich zu einer echten Talentschmiede entwickelt“.

„Ich bin sehr glücklich, dass man mir das Vertrauen geschenkt hat, die Schauspielbühnen in Stuttgart ab der Spielzeit 2018/19 zu leiten und freue mich auf die damit verbundene Aufgabe! Dem Karlsruher Generalintendanten Peter Spuhler bin ich außerordentlich dankbar dafür, dass er meine Bewerbung um diese Position nachdrücklich befürwortet hat“, äußert sich der frisch gewählte Intendant Preuß. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Karlsruhe, mit denen ich sehr gerne zusammenarbeite, können sich darauf verlassen, dass ich die kommende Spielzeit mit vollem Einsatz und großer Freude zusammen mit ihnen gestalten werde.“

Axel Preuß studierte zunächst Philosophie, Neuere deutsche Literatur und Kunstgeschichte in Hamburg und Berlin. Es folgten Gastengagements als Dramaturg und künstlerischer Mitarbeiter in Lübeck, Rostock und Berlin. Von 2002 bis 2005 war der gebürtige Hamburger Chefdramaturg am Landestheater Tübingen (LTT), von 2005 bis 2009 Schauspieldirektor und stellvertretender Intendant am Theater Heidelberg. Daneben war er von 2005 bis 2009 künstlerischer Leiter des Heidelberger Stückemarkts. Von 2011 bis 2016 war Axel Preuß Chefdramaturg und Stellvertretender Generalintendant in künstlerischen Fragen am Staatstheater Braunschweig, wo er auch die „Themenwoche lnterkultur“ initiierte. Seit Beginn der Spielzeit 2016/17 ist Axel Preuß Schauspieldirektor am BADISCHEN STAATSTHEATER KARLSRUHE.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Görliwood® geht ins Rennen um den Preis als beste europäische Filmlocation des Jahrzehnts

, Kunst & Kultur, Europastadt Görlitz-Zgorzelec GmbH

Als einziger deutscher Kandidat ist die sächsische Stadt Görlitz mit ihren Drehorten zur Oscar®-prämierten US-Komödie „Grand Budapest Hotel“...

Überleben in der Ellenbogengesellschaft

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

»Reicher Mann und armer Mann standen da und sahn sich an. Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich.«  (Bertolt Brecht) Kann...

Qualität-Kunsthandwerkermarkt Bad Harzburg

, Kunst & Kultur, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Zwei Mal im Jahr findet der traditionelle Kunsthandwerkermarkt im historischen Schloss Bündheim, Bad Harzburg statt. Zahlreiche regionale und...

Disclaimer