Know How Transfer der Wirtschaftsjunioren Baden-Württemberg: Austausch mit Abgeordneten im Stuttgarter Landtag ein voller Erfolg

(lifePR) ( Stuttgart, )
Wirtschaftsjunioren aus allen Landesteilen Baden-Württembergs trafen sich vom 21. - 24. November in Stuttgart mit Abgeordneten des Landtags zum gegenseitigen Austausch.

Der so genannte "Know How Transfer" war das 13. Treffen dieser Art und erfüllte das Ziel, Kontakte zu schaffen und auszubauen sowie das gegenseitige Verständnis zwischen Politik und Wirtschaft zu fördern, in idealer Weise.

Aus Heidenheim nutze auch der Landesvorsitzende der Wirtschafts-junioren, Holger Kaufmann, die Gelegenheit und begleitete unter anderem Staatssekretär Ingo Rust durch dessen Arbeitstag. "Es war sehr interessant, die Politik der neuen Landesregierung so hautnah zu erleben. Wir hatten einen hervorragenden Austausch und konnten unsere politischen Positionen der Wirtschaftsjunioren Deutschland direkt mit dem Ministerium für Finanzen und Wirtschaft auseinandersetzen", freute sich Kaufmann über die Möglichkeit, Erfordernisse, Notwendigkeiten und Verbesserungsvorschläge aus der Sicht des "Alltags" aller Beteiligten beispielhaft zu diskutieren.

25 Wirtschaftsjunioren durften "ihre" Abgeordnete in Arbeitskreis-, Ausschuss- und Plenarsitzungen begleiten und zudem an den geschlossenen Fraktionssitzungen teilnehmen, was viele Einblicke in die Funktionsweise der Landespolitik ermöglichte.

"Der Know How Transfer hat sehr viel zum offenen Austausch und gegenseitigen Verständnis beigetragen. Dies bestätigten mir auch meine Gespräche mit Landtagsabgeordneten, die am Know How Transfer beteiligt waren. Fazit: Diese Veranstaltung verdient das Prädikat besonders wertvoll!", freut sich Landesvorstandsmitglied Marc Glasl, der gemeinsam mit dem Besucherdienst des Landtags die Planung und Koordination übernahm und so dieses Event möglich gemacht hat.

Eine spannende Plenarsitzung am Mittwoch, 23.November, rundete den Besuch im Landtag ab. Die Junioren konnten hierbei der letzten Sitzung vor der Volksabstimmung zu "Stuttgart 21" am vergangenen Sonntag beiwohnen, die von einem besonders intensiven Meinungsaustausch zwischen den Parteien geprägt war. "Eines ist sicher - diese Veranstaltung werden wir im nächsten Jahr unbedingt wiederholen!", ist sich der gesamte WJ-Landesvorstand sicher.

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) sind in 214 Kreisen organisiert und stellen mit rund 10.000 Mitgliedern den größten Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren in Deutsch¬land. Bei den Wirtschaftsjunioren Baden-Württemberg engagieren sich in 20 Kreisen rund 1.500 Selb¬ständige und leitende Angestellte aus allen Bereichen der Wirtschaft in vielfältigen Projekten zur aktiven Gestaltung des regionalen Wirtschaftsraums. Dabei stehen sie in permanentem Dialog mit Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Bildung und verfügen über eine Vielzahl internationaler Kontakte innerhalb ihres weltweiten Dachverbandes, der Junior Chamber International (JCI). Weitere Informationen im Internet unter: www.wj-bw.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.