B3 macht Schule

Mit der B3 Autumn School bekommt die Frankfurter Biennale des bewegten Bildes einen Ableger für den Nachwuchs / 40 Referenten aus sechs Ländern machen Programm für Schüler und Studenten

(lifePR) ( Frankfurt/Main, )
Über 25.000 Besucher sorgten im vergangenen Jahr für eine beeindruckende Premierenbilanz der B3 Biennale des bewegten Bildes. Jetzt erhält die B3 einen Ableger für den kreativen Nachwuchs aus Hessen, Deutschland und Europa. Vom 29. September bis 4. Oktober 2014 sind Professionals, Studierende, Schüler und Auszubildende herzlich eingeladen, in der ersten B3 Autumn School die neuesten Trends in den Bereichen Film, TV, Web, Design, Games, Kunst und Sound sowohl hautnah als auch praktisch zu erleben.

Rund 40 regionale, nationale und internationale Experten geben an sechs Tagen ihre Erfahrungen in 35 Workshops, Masterclasses und Labs weiter. Die thematische Bandbreite reicht von der Entwicklung einer Fernsehserie, der Schaffung von 3D-Soundlandschaften über die Entwicklung von Transmedia-Projekten oder die Verfilmung von Gedichten bis hin zur Förderung literarischer Kompetenzen mit Hilfe von Videospielen. Zur Premiere der B3 Autumn School werden mehrere Hundert Teilnehmer aus dem In- und Ausland erwartet.

Dafür haben erstmals alle wichtigen regionalen Player aus Kunst, Kultur und Wissenschaft Ihre Kräfte gebündelt. Gemeinsam mit dem Veranstalter Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main und in Kooperation mit der Hessischen Film und Medienakademie (hFMA) unterstützen weitere 19 Partner und Förderer die B3 Autumn School. Veranstaltungsorte sind u. a. die Städelschule und der Portikus, das Museum Angewandte Kunst, das Deutsche Filmmuseum, das Deutsche Architektur Museum, das Museum für Kommunikation sowie die Villa Metzler.

"Mit dieser konzertierten Aktion lenken wir im Herbst 2014 erneut den Blick auf die kreative Kraft der RheinMain-Region", sagt Prof. Bernd Kracke, Künstlerischer Leiter der B3. "Unser Ziel ist es, die B3 Autumn School zu einem Dreh- und Angelpunkt für den Nachwuchs aller Film- und Medienbereiche mit internationaler Ausstrahlung zu entwickeln."

"Hessen zeigt damit wieder einmal seine Stärke als Medienstandort, der sich durch Dynamik und Innovationsfreude auszeichnet. Initiativen wie die B3 Biennale des bewegten Bildes steigern die Attraktivität der Region zusätzlich für die europäische Kulturszene", erklärt Boris Rhein, Hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst.

Für die inhaltliche Planung der nächsten Jahre hat das Festival-Team außerdem den B3 Think Tank ins Leben gerufen. Namhafte Medienschaffende und Künstler aus sechs Ländern bereiten hier u. a. die B3 2015 vor. Leitthema dann ist "Expanded Senses". "Wir sichern damit Kontinuität und Kreativität für die kommenden B3-Ausgaben ab", sagt Bernd Kracke. Rund 70 Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur und Medien haben sich zur Mitarbeit in dem Gremium bereit erklärt.

Veranstalter der B3 Biennale des bewegten Bildes ist die Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main (HfG) in Kooperation mit der Hessischen Film- und Medienakademie (hFMA). Die Träger der B3 sind das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK), die Hessische Landesmedienanstalt LPR und die Stadt Frankfurt am Main. Gefördert wird die B3 Autumn School 2014 von dem Dezernat für Kultur und Wissenschaft der Stadt Frankfurt/M, der Dr. Marschner Stiftung, der Friederichs Stiftung, dem Regionalverband FrankfurtRheinMain, dem Dezernat für Kultur und Wissenschaft der Stadt Frankfurt/M sowie der gamescom.

Weitere Partner sind: das Deutsche Filmmuseum, das Museum für Kommunikation, die Städelschule, der Portikus Frankfurt, die Historische Villa Metzler, das Museum Angewandte Kunst, der Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Medienprojektzentrum Offener Kanal Offenbach/Frankfurt, das Deutsche Architekturmuseum DAM, das Fraunhofer Institut für Digitale Medien, die ZDF Redaktion Das kleine Fernsehspiel, das Gallus Zentrum, Basa e. V., Waldritter e. V., sowie Geo Event Systems. Alle Informationen und Details zur Anmeldung unter www.b3biennale.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.