Stiftung Warentest empfiehlt Braunol zur Wundantiseptik

(lifePR) ( Melsungen, )
Povidon-Iod hat als einer der besten Wirkstoffe zur Wundantiseptik bei Stiftung Warentest abgeschlossen. In der Bewertung war das B. Braun Produkt Braunol.

Die Arzneimittelexperten der Stiftung Warentest haben verschiedene Produkte zum Desinfizieren von Wunden hinsichtlich ihrer Wirksamkeit und ihrer Verträglichkeit bewertet, darunter das Produkt Braunol von B. Braun mit dem Wirkstoff Povidon-Iod. 1 In der Bewertung hat dieser Wirkstoff sehr gut abgeschnitten. Laut Stiftung Warentest eigne er sich besonders zum Desinfizieren von Wunden, weil er nicht auf der Haut brennt.

Braunol wird in der test-Ausgabe als günstigste Povidon-Iod-haltige Lösung ausgewiesen. Povidon-Iod (PVP-Iod) wirkt bakterizid (inkl. MRSA), fungizid, tuberkulozid, protozoozid und virusinaktivierend. Braunol ist eine universelle, sehr gut verträgliche Lösung aus Povidon-Iod zur Haut-, Schleimhaut- und Wundantiseptik und wird z. B. bei operativen Eingriffen genutzt. Sie eignet sich neben der Desinfektion der intakten äußeren Haut und Antiseptik der Schleimhaut auch für die antiseptische Behandlung von schlecht heilenden Wunden und Verbrennungen. Sie kann unverdünnt für feuchte Wundauflagen und verdünnt für antiseptische Spülungen und Waschungen verwendet werden. Außerdem ist sie für die hygienische und chirurgische Händedesinfektion geeignet.

Braunol ist als Sprechstundenbedarf abrechnungsfähig, DGHM-/VAH- und RKIgelistet und apothekenpflichtig.

Weitere Produkte zur Antiseptik von B. Braun

Zur Spülung und Reinigung von chronischen infizierten und kontaminierten Wunden empfiehlt B. Braun entsprechend der Konsensusempfehlung zur Wundantiseptik (Kramer et al. 2018) 2 den Wirkstoff Polihexanid und damit das Produkt-Sortiment Prontosan.

Hier stehen mit Prontosan Wundspüllösung und Prontosan Wound Gel / X effektive und gleichzeitig gewebeschonende Produkte zur Verfügung, die auch für den langfristigen Einsatz geeignet sind.

Prontosan Wound Gel X ist außerdem für den Einsatz auf schwergradigen thermischen Verletzungen (bis Grad III) geeignet und wird mit dem Ziel der Infektionsprävention angewandt (Kiefer et al. 2018)3.

Prontosan Produkte sind auch für den Einsatz bei Kindern, Kleinkindern und Neugeborenen geeignet (Ciprandi et al. 2018)4.

(1) Stiftung Warentest, Ausgabe Heft 6/2019
(2) Kramer A., Dissemond J., Kim S., Willy C., Mayer D., Papke R., Tuchmann F., Assadian O. Consensus on Wound Antisepsis: Update 2018. Skin Pharmacol Physiol 2018; 31(1):28–58.
(3) J. Kiefer, K. Harati, W. Müller-Seubert, S. Fischer, B. Ziegler, B. Behr, J. Gille, U. Kneser, M. Lehnardt, A. Daigeler, A. Dragu. J Burn Care Res. 17. Mai 2018.
(4) G. Ciprandi, S. Ramsay, L. Budkevich, A. Strack, P. van Capellen and N. Marathovouniotis. J of Tissue Viability. 2018; 27(4):244-248.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.