AXA Investment Managers baut Nachhaltigkeitskompetenz aus

Erweiterung der ESG[1] -Analyse auf Anleihen / Abstimmungen auf Hauptversammlungen in weiteren Ländern

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Wie AXA Investment Managers (AXA IM) heute mitteilte, hat der Asset Manager mit einer Reihe von Maßnahmen seine Kompetenz im Bereich verantwortungsbewusstes Investment (RI) ausgebaut. Die unternehmenseigene Research Plattform RI Search® bietet den Portfoliomanagern jetzt fundamentale und quantitative Analysen von über 2.500 Wertpapieren. Das Konzept, welches in der Vergangenheit ausschließlich auf die Analyse von Aktien angewandt wurde, wurde nun auf Anleihen ausgeweitet. Darüber hinaus kann AXA IM jetzt auch auf Hauptversammlungen in den Emerging Markets abstimmen. 2011 stimmte das Unternehmen, wie in seinem RI Annual Report 2011 berichtet wird, bereits auf 2.400 Hauptversammlungen ab.

Die Nachhaltigkeits- beziehungsweise ESG-Analyse von AXA IM wird unter anderem durch folgende Maßnahmen ausgebaut:
- Neuzugänge im RI-Team: Luisa Florez trat als leitende Anleiheanalystin in das zehnköpfige RI-Team ein. Die Mitglieder des Teams weisen durchschnittlich 14 Jahre Berufserfahrung auf. Zuvor waren schon June Choi als leitende Corporate-Governance-Analystin und Vincent Compiegne als Quantitativer Analyst hinzugekommen.
- Neue Partnerschaft mit einem externen Analysehaus: AXA IM arbeitet jetzt mit "Responsible Research", einem unabhängigen Spezialisten für ESG-Research mit Emerging-Market-Schwerpunkt, zusammen,
- Unabhängige Prüfung der RI-Fonds: Die RI Fonds von AXA IM, unter anderem auch der Flaggschiff-Fonds AWF Framlington Human Capital Fund, wurden von
- Deloitte einer unabhängigen Prüfung auf die Einhaltung der ESG-Richtlinien unterzogen. Ziel ist, das Vertrauen der Anleger in die RI-Produkte von AXA IM zu stärken.

Matt Christensen, Global Head of Responsible Investment bei AXA IM, sagt zu den Neuerungen: "Mit dem ESG-Ansatz lassen sich versteckte Risiken oder vielversprechende Chancen entdecken, welche beim Investieren unter rein finanziellen Maßstäben oft verborgen bleiben. So wissen wir aufgrund unserer Analysen, dass sich die von uns empfohlenen Unternehmen mit einer guten ESG-Performance von Februar 2008 bis Dezember 2011 um 50 Prozent besser entwickelt haben als vergleichbare Unternehmen mit einer schlechteren ESG-Wertung ."

Dominique Carrel-Billiard, CEO von AXA IM, fügt hinzu: "Bei AXA IM sind wir fest davon überzeugt, dass eine ESG-Analyse langfristig zu überdurchschnittlichen Erträgen für unsere Kunden beiträgt. Unsere Kunden sollen daher wissen, welche Bedeutung ESG für die Performance hat. Nur dann werden RI-Ansätze nicht mehr als ein netter Zusatz, sondern als fester Bestandteil des Investmentprozesses betrachtet."

Eine wichtige Säule der RI-Strategie von AXA IM ist die Integration der ESG-Analyse in das Multi-Experten-Modell - und zwar so, dass die Kunden und ihre Portfoliomanager die Möglichkeit haben je nach Anforderungen und Anlageziel entscheiden zu können, wie ausgeprägt das ESG-Niveau ihres Portfolios ist. Dazu werden für die Einzelwerte ESG-Punktzahlen ermittelt und wichtige ESG-Themen bei der Portfoliokonstruktion berücksichtigt. Außerdem steht AXA IM in engem Kontakt mit den, in AXA-Portfolios enthaltenen, Unternehmen und stimmen auf ihren Hauptversammlungen ab.

Da für viele Investoren Transparenz ganz oben steht, nutzt AXA IM sein erweitertes ESG-Research auch, um die Auswirkungen von ESG-Faktoren auf die jeweiligen Kundenportfolios zu untersuchen. Kundenspezifische Lösungen sind ein wichtiger Teil der RI-Strategie von AXA IM. Durch die Neuerungen soll gezeigt werden können, welchen Einfluss ESG-Faktoren auf Investmentportfolios haben, etwa durch Analyse der CO2-Bilanzen von Unternehmen oder der Frauenanteile in ihren Vorständen.

Weitere Informationen über die RI-Strategie von AXA IM und ihre Ergebnisse finden Sie hier oder im beigefügten RI Annual Report. Die aktuelle ESG-Themenanalyse über den Fachkräftemangel im Öl- und Gassektor ist hier zu finden.

Haftungsausschluss: Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen, Daten und Zahlen beruhen auf unserem Sach- und Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen wird nicht übernommen.

[1] Environmental, Social, Governance: Analyse ökologischer und sozialer Faktoren sowie der (Corporate) Governance
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.