AXA IM aktuell: Großbritannien wird nach dem Referendum in Schottland ein anderes Land sein

Die Finanzmärkte richten ihr Augenmerk nun auf ein mögliches Referendum über den Verbleib des Vereinigten Königreichs in der EU / Das Referendum könnte zudem die Chancen für eine ähnliche Abstimmung in Katalonien erhöhen - obwohl die verfassungsrechtliche

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Nach dem "Nein" der schottischen Bevölkerung zu einer Unabhängigkeit der Region am vergangenen Donnerstag, reagierten die Finanzmärkte zunächst mit einer Erleichterungsrally. Dennoch dürfte das Referendum auch längerfristig Auswirkungen auf die Politik in Großbritannien und der EU haben - dies schreiben AXA-Chefvolkswirt Eric Chaney und Ökonom David Page in einem aktuellen Research-Papier von AXA Investment Managers. Obwohl ein Auseinanderfallen Großbritanniens vermieden worden sei, seien die politischen Folgen des Referendums beträchtlich. "Die Märkte dürften nicht ohne Weiteres zu den Niveaus vor dem Referendum zurückkehren", erklären die Experten. "In den vergangenen zwei Wochen hat sich das Vereinigte Königreich aufgemacht zu fundamentalen verfassungsrechtlichen Änderungen. Die dadurch ausgelösten politischen Verwerfungen und die damit einhergehende Unsicherheit dürften auch in der Wirtschaft und auf den Finanzmärkten ihre Spuren hinterlassen.

Weil die Regierung den Schotten zudem eine stärkere Dezentralisierung versprochen habe, könnten auch anderswo in Großbritannien Kräfte erstarken, die auf Dezentralisierung setzen - etwa die EU-skeptische UK Independence Party (UKIP). "Aus volkswirtschaftlicher Sicht dürfte sich der Fokus nun auf die Möglichkeit eines weiteren Referendums verlagern - auf die Abstimmung über einen Verbleib des Vereinigten Königreichs in der EU", erläutern die Experten. "Dies könnte in den nächsten Jahren auf Investments lasten." Schließlich hätten die Märkte nun erlebt, wie stark Populismus im Vorfeld einer solchen Entscheidung rationale ökonomische Erwägungen überlagern könne." Chaney und Page rechnen daher damit, dass die Marktteilnehmer einem Ausstieg Großbritanniens aus der EU, dem so genannten "Brexit", eine höhere Wahrscheinlichkeit zumessen als vor dem Referendum in Schottland.

Dies wiederum könne unmittelbare Auswirkungen auf die britische Wirtschaft haben - etwa weil ausländische Unternehmen vor größeren Investitionen in Großbritannien zurückscheuen. "Dadurch drohen niedrigere Wachstumsraten in der Wirtschaft insgesamt und bei ausländischen Direktinvestments im Speziellen", so Chaney und Page.

Doch das Referendum dürfte auch unmittelbare Auswirkungen über die Grenzen Großbritanniens hinaus haben, argumentieren die Volkswirte: "Die Wahrscheinlichkeit, dass es in Katalonien zu einem ähnlichen Referendum kommt, ist gestiegen. Allerdings sind die verfassungsrechtlichen Hürden dort bedeutend höher." Mit dem Referendum sei der Druck auf Artur Mas, den Präsidenten der katalonischen Regionalregierung, gestiegen. Er müsse seinem Versprechen, ein Referendum abzuhalten, nun Taten folgen lassen. Allerdings zeige sich der spanische Premierminister Mariano Rajoy bisher hart - und verweise dabei auf die spanische Verfassung. Dort heißt es unter anderem: "Die Verfassung ist gegründet auf der unauflöslichen Einheit der spanischen Nation, dem gemeinsamen und unteilbaren Heimatland aller Spanier."

Multi-Experte

Als Multi-Experte im Asset Management ist AXA IM in der Lage, Investmentlösungen in allen Assetklassen optimal gemäß den Kundenbedürfnissen zu kombinieren und damit einen signifikanten Mehrwert zu erzielen. Das Ziel von AXA IM ist es, in jedem Bereich Marktstandards zu setzen und eine führende Position einzunehmen. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass Spezialisierung, Unabhängigkeit und Verantwortlichkeit der Fondsmanager für eine nachhaltige Performance unerlässlich sind. Deshalb entwickelt das Unternehmen überall dort Expertenteams, wo es über klare Wettbewerbsvorteile verfügt.

Weitere Informationen zu AXA Investment Managers unter www.axa-im.de

Allgemeine Hinweise: Die hier von AXA Investment Managers Deutschland GmbH bereitgestellten Informationen stellen kein Angebot zum Kauf, Verkauf oder zur Zeichnung von Fondsanteilen bzw. Finanzinstrumenten oder ein Angebot für Finanzdienstleistungen dar. Ein Kauf von Fondsanteilen erfolgt ausschließlich auf Basis der jeweils gültigen Verkaufsprospekte und den darin enthaltenen Informationen. Die Verkaufsprospekte, wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) und Jahres- und Halbjahresberichte erhalten Sie kostenlos für Deutschland bei AXA Investment Managers Deutschland GmbH, Bleichstraße 2-4, 60313 Frankfurt/Main oder unseren Vertriebspartnern sowie unter www.axa-im.de bzw. für Österreich bei der jeweiligen Zahl- und Informationsstelle sowie unter www.axa-im.at. Verwendung: Dieses Dokument dient ausschließlich der Presseinformation. Wir weisen dringend darauf hin, dass diese Pressemitteilung nicht den Anforderungen der Richtlinie 2004/39/EG (MiFID) und der zu dieser ergangenen Richtlinien und Verordnungen sowie des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und der Wertpapierdienstleistungs- Verhaltens- und Organisationsverordnung (WpDVerOV) entspricht. Das Dokument ist damit für jegliche Form des Vertriebs, der Beratung oder der Finanzdienstleistung, insbesondere durch Wertpapierdienstleistungsunternehmen, nicht geeignet. Haftungsausschluss: Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen, Daten und Zahlen beruhen auf unserem Sach- und Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen wird nicht übernommen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.