Artemis-Gruppe stiftet Deutschlandstipendium

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Als Förderer des Deuschlandstipendiums setzten sich die ARTEMIS-Gruppe und weitere private Förderer gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung für leistungsstarke Studierende ein. Bei der diesjährigen Verleihung an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) in Gießen wurden 55 Stipendien vergeben. Ausgeschrieben wird die Unterstützung für überdurchschnittliche Studienleistungen, die einhergehen mit sozialem Engagement. Mit Ann Sophie Decker unterstützt die ARTEMIS Augenkliniken und MVZ eine überaus engagierte Studentin des Fachbereichs Gesundheit. Der Austausch mit Frau Decker gestaltete sich bereits in Vorfeld überaus positiv und sie vermittelt fachlich sowie menschlich einen sehr guten Eindruck.

Bei dieser besonderen Patenschaft steht die ARTEMIS-Gruppe ihrer Stipendiatin Frau Decker als Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite – insbesondere mit Blick auf den frühzeitigen Kontakt zur künftigen Berufswelt ein wichtiger Aspekt. „Mit dem Deutschlandstipendium unterstützen wir Frau Decker nicht nur monetär.“ – so Dr. Kaweh Schayan-Araghi, Ärztlicher Direktor der Artemis-Gruppe – „wir zollen ihrer studentischen Leistungen Anerkennung und Respekt – und investieren gleichzeitig in die Zukunft Deutschlands.“

Neben den Stipendiaten und Förderern verfolgen ca. 150 Gäste, Angehörige und Freunde die Verleihung. Timo Denger, Leiter der zentralen Personalabteilung bei ARTEMIS stand allen Stipendianten Rede und Antwort rund um die ARTEMIS-Klinikgruppe.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.