Kommunikativ und inspirierend - so wünschen sich Unternehmen die Kunst in ihren Räumlichkeiten

(lifePR) ( Köln, )
.

- Die Artbridge Kunstvermietung stellt Ergebnisse einer aktuellen Kundenbefragung rund um das Thema Kunst im Unternehmen vor

- Kunst im Unternehmen erfüllt zunehmend Aufgaben in der Kunden- und Mitarbeiterkommunikation

Der Markt der Kunstvermietung wächst seit Jahren und bietet vor allem Unternehmen, die sich mit Kunst ausstatten möchten, immer neue Optionen. So kann heutzutage nahezu jedes Kunstwerk auch gemietet werden. Gleichzeitig verändern sich die Sammlungsgewohnheiten der Firmen und dadurch auch die Anforderungen an die Kunstvermietung. Artbridge hat aus diesem Grund das Verhalten sowie aktuelle Trends von Unternehmen unter die Lupe genommen. Die Teilnehmer wurden nach ihren Erfahrungen, Präferenzen und Kritikpunkten rund um Kunst im Unternehmen und zum Angebot der Kunstvermietung befragt – von der Bedeutung und Qualität der Kunst bis hin zu Investitionen und Steuervorteilen.

Dabei zeigt sich, dass die Unternehmen Kunst vor allem in der Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern gezielt einsetzen. Fast 90% gaben an, das Kunst Kommunikation mit Kunden schafft. Zudem ist für 85% der Befragten von großer Bedeutung, dass Kunst eine positive Arbeitsatmosphäre generiert.

Dass die meisten Unternehmen Kunst von bekannten Künstlern bevorzugen, weil diese Qualität und Werthaltigkeit repräsentieren liegt dabei auf der Hand. Immerhin gaben dies fast 95% aller Befragten an. Die Gefahr eines Imageschadens, wenn Hobbykunst oder Poster aufgehängt werden, sehen knapp 70 % aller Unternehmungen. Aus diesem Grund verlassen sich viele Firmen auf eine professionelle Beratung.

Die Kunstvermietung, als Dienstleistungsangebot für Unternehmen, ist für viele Kunden ein erprobtes und präferiertes Modell. Hier zeigt sich deutlich das veränderte Verhalten vieler Firmen. Stand noch bis vor ca. 10 Jahren der eigene Kunsterwerb im Mittelpunkt, so bevorzugen immer mehr Unternehmen, die durch die Kunstvermietung ermöglichte Flexibilität.

Noch wichtiger als die hohe Flexibilität, die die Kunstvermietung bietet, ist für 98 % der Unternehmen, dass die Kunstmiete von den Betriebsausgaben abgesetzt werden kann und für 97% aller Befragten ist von Bedeutung, das keine Investitionen notwendig sind. Auch der interne Arbeitsaufwand, der durch die Kunstvermietung wegfällt, war für über 60 % der befragten Firmen ein wichtiges Kriterium.

Bei der aktuellen Befragung handelt es sich um eine quantitative Befragung bei Unternehmen, die Kunst gemietet haben oder planen, in den nächsten 12 Monaten Kunst zu mieten. Die Befragungen fanden zwischen September und November 2017 statt.

Weitere Informationen und Ergebnisse erhalten Sie unter: info@artbridge.org
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.