Montag, 18. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 176105

QUES veräußertGolf House nach erfolgreicher Restrukturierung

Starnberg, (lifePR) - Die ARQUES Industries AG hat Golf House, den führenden Facheinzelhändler und Direktversender im deutschen Golf Markt, an ein strategisches Konsortium bestehend aus der Unternehmensgruppe JAB Anstoetz sowie Peter Wolf, ehemaliger Vorstand von Tchibo und Ex-CEO von Karstadt, verkauft. Der Kaufpreis liegt bei angemessenen markt- und branchenüblichen Multiplikatoren. Über Vertragsdetails wurde Stillschweigen vereinbart.

Golf House wurde von ARQUES im Juni 2005 zu einem symbolischen Preis von der damaligen KarstadtQuelle AG übernommen und grundlegende saniert. Durch den Aufbau einer starken, partnerschaftlichen Beziehung zu Herstellern, Lieferanten und Golfern weltweit, sowie der konsequenten Restrukturierung der Prozesse und Vertriebswege, hat sich Golf House zum Marktführer in seiner Branche entwickelt. Das Produkt- und Leistungsspektrum wird mittlerweile in 14 Filialen sowie über Katalogversand und den Golf House Webshop erfolgreich angeboten. Die Rentabilität und Ertragskraft des Unternehmens konnte kontinuierlich verbessert werden. Vor der Übernahme durch ARQUES gehörte das 1976 als reine Versandgesellschaft gegründete Unternehmen vier Jahre lang zum Essener KarstadtQuelle-Konzern, der seine Beteiligung im Rahmen eines Desinvestitionsprogramms verkaufte.

"In den letzten 7 Monaten haben wir nach der British School of Motoring, Autowindscreens und Fritz Berger mit Golf House ein weiteres, erfolgreich saniertes Unternehmen aus dem ARQUES Portfolio wertschaffend veräußert. Aufgrund seiner starken Marktposition und der strategischen Ziele der Investorengruppe sind wir davon überzeugt, dass sich die zukünftige Entwicklung von Golf House weiter erfolgreich gestalten wird", so Hans Gisbert Ulmke, Vorstandsvorsitzender der ARQUES Industries AG.

Gigaset Communications GmbH

Die ARQUES Industries AG, München, ist eine Beteiligungsgesellschaft, die sich auf die Restrukturierung von Unternehmen in Umbruchsituationen konzentriert. Die hauptsächlich im Rahmen von Konzernabspaltungen erworbenen Unternehmen führt ARQUES zu Wettbewerbsstärke und Ertragskraft, um sie anschließend wertschaffend zu veräußern. Die Aktien der ARQUES Industries AG werden im Geregelten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Symbol "AQU" (ISIN: DE0005156004) gehandelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Risikoinvestitionen in Europa sollen künftig stärker gefördert werden - DSK AG hilft bei der Beschaffung

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Sachwert Kontor AG

DSK-Vorstand Curt-Rudolf Christof erklärt, durch das neu geschaffene Programm „InvestEU“ sollen künftig verstärkt Investitionen in Projekte aus...

Taunus Sparkasse - gemeinsam erfolgreich

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Bilanzpressekonferen­z 2017, Freitag, 15. Juni 2018, 14 Uhr, Ludwig-Erhard-Anlage 6+7, Bad Homburg Es gilt das gesprochene Wort. Auch 2017...

Innovation: WIFO läutet das digitale bAV-Geschäft ein

, Finanzen & Versicherungen, WIFO Wirtschafts- & Fondsanlagenberatung und Versicherungsmakler GmbH

Die bAV fördert die Mitarbeiterbindung. Arbeitnehmer haben sogar einen gesetzlichen bAV-Anspruch, der nicht von allen Arbeitgebern erfüllt wird,...

Disclaimer