Mittwoch, 20. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 175509

ARQUES legt Jahresabschluss am 16. Juli vor

Ermittlungsverfahren gegen Vorstandsmitglied Hütten unbegründet / Finanz- und Liquiditätslage der ARQUES Industries AG gesichert / Bilanzpressekonferenz am 16. Juli 2010

München, (lifePR) - Die ARQUES Industries AG hat in einer heutigen Ad-hoc-Meldung darüber informiert, dass die Geschäftsräume der ARQUES Industries AG in München durch Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft durchsucht worden sind. Die Durchsuchung beruht auf einem Ermittlungsverfahren gegen das Vorstandsmitglied der ARQUES Industries AG Herrn Michael Hütten wegen des Verdachts der Untreue im Zusammenhang mit der Rücknahme einer Zahlungsaufforderung über EUR 19,6 Mio. durch die Gigaset Communications GmbH. Der Vorstand der ARQUES Industries AG hält die Vorwürfe für nicht berechtigt und kooperiert mit den Behörden, um eine möglichst rasche Aufklärung des Sachverhalts herbeizuführen.

Der dem Ermittlungsverfahren zugrunde liegende Sachverhalt ist bereits Gegenstand eines von der Siemens Aktiengesellschaft angestrengten Schiedsverfahrens gegen die ARQUES Industries AG und schon seit einigen Monaten der Öffentlichkeit bekannt. Das Schiedsverfahren mit dem dort geltend gemachten Zahlungsanspruch über EUR 19,6 Mio. hat keine unmittelbaren Auswirkungen auf die aktuelle Finanz- und Liquiditätslage der ARQUES Industries AG. Der Vorstand der ARQUES Industries AG sieht die Liquidität der Gesellschaft als gesichert an. Weitere Informationen wird es anläßlichlich der Bilanzpressekonferenz am 16. Juli 2010 geben.

Gigaset Communications GmbH

Die ARQUES Industries AG, München, (http://www.arques.de/) ist eine Beteiligungsgesellschaft, die sich auf die Restrukturierung von Unternehmen in Umbruchsituationen konzentriert. Die hauptsächlich im Rahmen von Konzernabspaltungen erworbenen Unternehmen führt Arques zu Wettbewerbstärke und Ertragskraft, um sie anschließend wertschaffend zu veräußern. Die Aktien der ARQUES Industries AG werden im Geregelten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Symbol "AQU" (ISIN: DE0005156004) gehandelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Eines der teuersten Schadenjahre durch Naturereignisse

, Finanzen & Versicherungen, Öffentliche Sachversicherung Braunschweig

. - Der Gewinn der Gruppe konnte mit 28,8 Millionen Euro nochmals leicht gesteigert werden - Die Öffentliche konnte ihre Kapitalanlagen insgesamt...

Zins-Award 2018

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Das Deutsche Institut für Service-Qualität, die FMH-Finanzberatung und der Nachrichtensender n-tv haben in der Berliner Bertelsmann-Repräsentanz...

BGH erteilt der Zinscap-Prämie der Apo-Bank eine klare Absage

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Mit Urteil vom 05.06.2018, Az.: XI ZR 790/16 kam der für Bankrecht zuständige 11. Senat des BGH zu dem Ergebnis, dass die Apo-Bank mit der von...

Disclaimer