Arosa hat nun seinen eigenen Zaubertrank

(lifePR) ( Arosa, )
Seit kurzem gibt es in Arosa einen Zaubertrank, der unvorstellbare Kräfte verleiht. Im Gallien der Alpen mit seiner frischen Luft und dem grossartigen Panorama ist die innere Kraft der Besucher und Einheimischen zwar von Natur aus schon gestärkt, aber mit dem Zaubertrank wird die Wirkung noch gesteigert. In Zusammenarbeit mit dem lokalen Hustee lanciert Arosa nun eine Edition von Spezial-Eistee und bietet diese in diversen Lokalitäten zum Verkauf an.

Alles Begann mit der Schliessung vom Skigebiet am 14. März 2020. Nach dem frühzeitigen Saisonende liessen die Aroser, die Gallier der Alpen, aber nicht die Köpfe hängen, sondern initiierten mit allerlei innovativen Ideen neue Angebote und Aktivitäten. So wurde zum Beispiel gleich zu Beginn den abreisenden Gästen Lindt-Schoggibären als Muntermacher verteilt und kurz darauf witzige «Gallier der Alpen» Videoclips mit starkem Bezug zum bekannten Bündner Kraftort gedreht. Kurz darauf wurden die bärenstarken Arosa-Gutscheine mit einem 10% Zustupf der Gemeinde lanciert. Diese animierten innert einer Woche zahlreiche Arosa Fans zum Kauf von Arosa Gutscheinen im Wert von CHF 1 Mio. Die Gemeinde Arosa legte 10% drauf, so dass jeder Käufer von diesem Bonus profitieren wird bei der Einlösung im Dorf Arosa und Tal schanfigg. So bleibt auch die Wertschöpfung bei den einheimischen Betrieben.

Nun, nachdem die digitale Zeitreise mit Auszügen aus dem Buch «Arosa in 100 Geschichten» abgeschlossen ist, hat Arosa das nächste Ass im Ärmel. Pünktlich zur Saisonstartphase der Bergbahnen, der Eröffnung vom Arosa Bärenland und dem familienfreundlichen Dauerbrenner des All-Inclusive Sommer Gästeangebots, lässt Arosa eine neue «Hustee Edition» produzieren. Der Zaubertrank wird im Gallien der Alpen unter anderem in einem Selbstbedienungsausschank im Arosa Bärenland oder im Seilpark zum Kauf zur Verfügung stehen. Aber auch weitere Betriebe in und um Arosa innerhalb der ganzen Schweiz haben die Möglichkeit, den geheimnisvollen Zaubertrank zu verkaufen. Im Gegensatz zu Astrix und Obelix, bietet Arosa anderen Gastronomen und Menschen ausserhalb von Gallien den Zaubertrank zur Konsumation an. So freut sich das Gallien der Alpen, wenn weit im Lande verteilt der Zaubertrank angeboten und genossen wird. Ein Teil vom Erlös der 5dl-Flasche kommt dem Arosa Bärenland sowie der Kampagne «Bärenstarkes Arosa» zu Gute.

Wer den Zaubertrank testen möchte, kann das diesen Sommer tun. Das Arosa Bärenland hat sich übrigens ein hohes Ziel gesteckt: Mit dem Verkauf vom Zaubertrank möchte das Team mit den Spenden einen Grossteil vom jährlichen Defizit im Arosa Bärenland decken. Das Bärenland-Team wird zum Sommersaisonschluss am 25. Oktober 2020 abrechnen und herausfinden, ob der Zaubertrank auf für die Finanzierung vom Arosa Bärenland magisch gewirkt hat. Das Gallien der Alpen freut sich bereits jetzt auf viele bärenstarke Besucher mit Durst auf Zaubertrank.

Und übrigens:
Wussten Sie, dass in einer ausserordentlichen Situation – wie wir es am 14. März mit dem Lockdown erfahren mussten – jeder Einwohner und Besucher in Arosa einen Schluck Zaubertrank erhält? Jetzt stellt sich nur noch eine Frage: Wo in Arosa findet man diesen Miraculix, der den Zaubertrank braut?!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.