Edles Platingrau verbindet alt und neu

Souveräner Neubau ergänzt Schulensemble

(lifePR) ( Hannover, )
Einen Neubau in ein bestehendes Gebäudeensemble einzufügen, bedarf sensibler Planung. Als Brücke zwischen alt und neu hat sich die ArGeTon-Ziegelfassade bereits vielerorts bewährt. Die keramischen Fassadenplatten stehen einerseits für Bewährung und Solidität, die diamantgeschnittenen Kanten andererseits für Modernität und zukunftsweisende Technik. Wie harmonisch und prägend zugleich eine solche Fassade sein kann, belegt das neue Schulgebäude der August-Everding-Schule in Bottrop. Im Zuge des Um- und Ausbaues einer Hauptschule zur Realschule wurde der Neubau vom Fachbereich Zentrale Gebäudewirtschaft der Stadt Bottrop entworfen und gebaut.

Farbharmonien zwischen Keramik, Holz und Metall

Die Ziegelfassade der ArGeTon GmbH fügt sich durch ihre pastellartige Farbgestaltung harmonisch in die Optik der benachbarten Schulbauten aus den 20er, 50er und 70er Jahren ein. Darüber hinaus setzt die Fassade auch eigenständige Akzente. Die Planer des Stadtamtes kombinierten die Ziegelplatten mit Fassadenteilen aus Lärchenholz und Aluminium. Im Zusammenspiel mit dem Lärchenholz wirkt die keramische Scherbenfarbe Platingrau äußerst elegant. Der seidige Glanz der Ziegelplatten harmoniert daneben mit der Metalloptik der Aluminiumfassade.

Nachhaltige Bautechnik

Der dreigeschossige, waagerecht gebänderte Schulneubau bietet bei einem umbauten Raum von 13000 m³ rund 2800 m² Nutzfläche. Die vorgehängte, hinterlüftete Fassade ist auf einer Aluminium-Unterkonstruktion aufgebaut und mit 120 mm Mineralwolle gedämmt.

Geschätzt: Natürliche Scherbenfarben

Die Stadtverwaltung zeigt sich mit dem neuen Schulgebäude äußerst zufrieden. Bei der Wahl der Baumaterialien spielten Ökologie, Farbgebung und Maßstäblichkeit eine wichtige Rolle. Zur Wahl der ArGeTon-Fassade trug die zeitlose Ausstrahlung natürlicher keramischer Scherbenfarben entscheidend bei.
Die ArGeTon - Fassade ist mittlerweile in folgenden keramischen Scherbenfarben lieferbar: Fünf klassische Rottöne, vier markante Grautöne, zwei Gelbtöne, ein kühler bläulicher Scherben und ein fast weißer Scherben decken ein breites Einsatzspektrum ab. Darüber hinaus können die Fassadenplatten auf Wunsch in allen erdenklichen Kolorierungen engobiert oder glasiert und somit exakt auf die individuellen ästhetischen Vorstellungen des Architekten und Bauherren abgestimmt werden.

ArGeTon GmbH im Internet: www.argeton.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.