Dienstag, 28. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 159432

Betrugsmasche mit angeblichem ARD-Gewinnspiel

(lifePR) (Saarbrücken, ) Die ARD warnt aufgrund fortgesetzter Anrufe erneut vor einer Betrugsmasche, bei der angeblich im Namen der ARD telefonisch Gewinne versprochen und Bankdaten angefordert werden. Diese Anrufe werden nicht im Auftrag der ARD getätigt, sondern haben offensichtlich einen betrügerischen Hintergrund. Deshalb ist die Kriminalpolizei eingeschaltet.

Seit Anfang des Jahres ist bundesweit eine Vielzahl von Fällen bekannt geworden. Den Angerufenen wurde zumeist ein Gewinnbetrag von 330 Euro im Zusammenhang mit einer angeblichen ARD-Jubiläumsshow in Aussicht gestellt. Weiterhin wurde nach Geburtstag und Kontodaten gefragt.

Die Kriminalpolizei weist darauf hin, dass bei einem solchen Anruf auf keinen Fall Kontodaten mitgeteilt werden sollen. Bisher ist nach Polizeiangaben noch kein Fall bekannt, in dem tatsächlich ein finanzieller Schaden entstanden ist und damit der Tatbestand des Betruges erfüllt wurde.

Wurden doch Kontodaten herausgegeben bzw. Geld abgebucht, sollten sich die Betroffenen direkt an die Polizeidienststelle in ihrer Nähe wenden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ADRA-Großbritannien und Freiwillige schließen Paket-Aktion in Ghana ab

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Im Februar reisten 12 Freiwillige mit einem kleinen Team der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA-Großbritannien nach Ghana,...

Film "Hacksaw Ridge - Die Entscheidung" über Adventist Desmond Doss erhält 2 Oscars

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

APD Bei der 89. Oscar-Verleihung am 26. Februar im Dolby Theatre, Los Angeles, erhielt das Kriegsdrama „Hacksaw Ridge – Die Entscheidung" von...

"Sieben Wochen ohne Sofort"

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Das Diakonische Werk Württemberg ruft zum Innehalten und Nachdenken auf. In der Fastenzeit setzt die Diakonie sieben Wochen lang vom 1. März...

Disclaimer