Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 544607

Tag der Architektur lockte rund 6000 Architekturinteressierte

Besucherzahlen zum Tag der Architektur 2015

(lifePR) (Erfurt, ) Rund 6000 Interessierte nutzten am vergangenen Wochenende (27. und 28. Juni) in Thüringen den "Tag der Architektur", um neue und modernisierte, private und öffentliche Gebäude, Innenräume sowie Freianlagen in 35 Städten und Gemeinden zu erkunden. Landesweit waren 73 zeitgemäße Bauwerke geöffnet. Vor Ort standen Bauherren und Architekten bereit, um Fragen zu beantworten und über Ideen und Konzepte, Planungsabläufe und qualitative Standards zu informieren. "Die Chance, sich sowohl von Architekten als auch von Bauherren ihre Bauwerke vor Ort erläutern zu lassen, besteht einmal mehr beim Tag der Architektur. Die vielen Besucher sind Beleg für das hohe Interesse der Bürgerinnen und Bürger an ihrer gebauten Umwelt", zieht Dr. Hans-Gerd Schmidt, Präsident der Architektenkammer Thüringen, das Fazit.

Das größte Publikumsinteresse war in diesem Jahr in der Landeshauptstadt Erfurt zu verzeichnen: Allein 2700 Besucher machten sich zu den 15 hier geöffneten Objekten auf den Weg. Viele von ihnen waren am Barbarossahof, um die drei dort geöffneten Bauwerke unter die Lupe zu nehmen: Gut 800 Interessenten besichtigten das Einfamilienhaus Barbarossahof 7 von Vitaminoffice Architekten, 400 Besucher verzeichnete die Stadtvilla am Barbarossahof von Haus-mit-Zukunft Architekten + Ingenieure und 320 das Wohnhaus "H6" von dma deckert mester architekten. Ebenfalls stark frequentiert wurde die Wohnhauserweiterung "Auf der Mauer" von herrschmidt architektur in Erfurt-Hochheim mit rund 400 Gästen.

In Weimar wurden insgesamt rund 1300 Teilnehmer gezählt. Die meisten Besucher, 400 an der Zahl, interessierten sich für die Orangerie Belvedere von tectum Hille Kobelt Architekten und Architekturbüro Dr. Lutz Krause + Alexander Pfohl sowie Dane Landschaftsarchitektur. Gut zweihundert Neugierige sahen sich den Hausgarten "BEN" im Baugebiet "Neues Bauen am Horn" an, den die Landschaftsarchitektin Martina Trebert präsentierte.

In der Planungsregion Nordthüringen registrierten die Veranstalter im sanierten "Haus Altendorf 41" vom Architekturbüro Wagner, im "Hochhaus am Grimmelhof" von Architekt Tobias Winkler (beide in Nordhausen) sowie im Wohnhaus Schärf in Ellrich von Ortsbild Architektur- und Ingenieurbüro mit je rund einhundert Gästen die meisten Besucher.

Ebenfalls rund einhundert Architekturinteressierte besichtigten das Zentrum für Angewandte Forschung in Jena von worschech architects. Insgesamt wurden in der Lichtstadt knapp 500 Besucher gezählt.

Alle Objekte, die in diesem und in den vergangenen Jahren zum Tag der Architektur zu sehen waren sowie zahlreiche weitere Projekte in Thüringen und von Thüringer Architekten können dauerhaft im digitalen Architekturführer Thüringen auf der Website www.architekten-thueringen.de mit Fotos und vielen Detailangaben abgerufen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mit Einsatz für die Menschenwürde dem Rechtspopulismus entgegentreten

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Christen müssen dem zunehmenden Rechtspopulismus entgegentreten, indem sie sich, dem biblischen Menschenbild entsprechend, für die Achtung der...

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

Disclaimer