Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138098

RTS Elektronik Systeme GmbH übernimmt Serviceanbieter Profectis

Profectis-Zentrale verbleibt in Nürnberg / Weiterhin Service für Privileg-Geräte / 620 Arbeitsplätze gesichert

Essen/Nürnberg/München, (lifePR) - Der bayrische Service-Dienstleister RTS Elektronik Systeme GmbH mit Sitz in Wolznach übernimmt den Serviceanbieter Profectis GmbH. Ein entsprechender Kaufvertrag wurde zwischen der Insolvenzverwaltung und dem Investor unterzeichnet, er steht noch unter Gremienvorbehalt.

"Profectis wird mit Hauptsitz in Nürnberg fortgeführt und sichert nach wie vor den Service an Privileg-Geräten, für die entsprechende Ersatzteile vorrätig sind", erklärte der Insolvenzverwalter, Dr. Klaus Hubert Görg, anlässlich der Vertragsunterschrift.

"Profectis genoss bereits als technischer Kundendienst der Quelle einen allseits guten Ruf. Da wir in den vergangenen Jahren bereits unser Leistungsangebot ausgeweitet hatten, konnte der Geschäftsbetrieb in den vergangenen Wochen und Monaten mit Unterstützung der Insolvenzverwaltung schnell stabilisiert und fortgeführt werden.", ergänzte Herbert Ohlott, Geschäftsführer der Profectis GmbH.

Profectis bietet bundesweiten Service mit eigenen Technikern für die Reparatur und Installation von Haushaltsgeräten (weiße Ware) sowie Unterhaltungselektronik (braune Ware) an, welcher vom eigenen Call-Center zentral gesteuert wird. Profectis ist dadurch das einzige unabhängige Unternehmen, das einen Vor-Ort Service in ganz Deutschland flächendeckend anbieten kann.

Die wesentlichen Funktionen von Profectis, das zentrale Auftragsmanagement, die IT-gestützte Prozess-Steuerung sowie die flächendeckende Technikerorganisation sollen in der Zentrale in Nürnberg erhalten bleiben.

Mit dem Erwerb von Profectis baut RTS seine Angebotspalette deutlich aus. Bislang war der Investor als Serviceunternehmen vorwiegend im IT-Reparaturbereich sowie Logistikmarkt für weltweite Computer-, Monitor- und Spielkonsolenhersteller aktiv und bekannt. Durch die Übernahme großer Teile der Profectis-Organisation mit rund 620 Arbeitnehmern und Auszubildenden sowie aller Vermögenswerte und Rechte, stärkt RTS seine Stellung im deutschen Servicemarkt nachhaltig, da nun auch eine flächendeckende Außendienst-Organisation zum Service-Portfolio gehört.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Investorenprozess wurde von der Investmentbank M.M.Warburg & CO betreut.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Heitere Aussichten in stürmischen Zeiten

, Finanzen & Versicherungen, Itzehoer Aktien Club GbR

Im Herbst schlägt das Wetter hierzulande so manche Kapriolen - Sturm, Regen und Sonnenschein und das alles im raschen Wechsel. Auch an den Finanzmärkten...

Versicherungen für Studenten

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Im Oktober beginnt das Wintersemester an den Universitäten. Für Studenten bedeutet das: Vorlesungsverzeichni­sse wälzen und Stundenpläne erstellen....

Betriebsrentenstärkungsgesetz: Nicht nur Vorteile für Arbeitgeber

, Finanzen & Versicherungen, DG-Gruppe

Mit dem neu verabschiedeten Betriebsrentenstärku­ngsgesetz (BRSG) soll die Betriebsrente attraktiver werden – allerdings mit einem Nachteil für...

Disclaimer