Samstag, 27. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158745

Deutsche Flughäfen vorbereitet für schnelle Rückkehr zum Normalbetrieb

(lifePR) (Berlin, ) Nachdem die Deutsche Flugsicherung (DFS) die komplette Aufhebung der Sperrung des deutschen Luftraums in Aussicht gestellt hat, bereiten sich die Flughäfen auf eine Rückkehr zum Regelbetrieb vor. An einem normalen Apriltag werden 6.500 Flüge und eine halbe Million Passagiere an den deutschen Flughäfen abgefertigt. "Bis wir einen geregelten Betrieb mit diesen Werten sehen, wird es noch einige Tage dauern. Vielfach sind Flugzeuge und Crews noch nicht an ihren planmäßigen Einsatzstandorten", erläutert Ralph Beisel, Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbandes ADV (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen) in Berlin.

Für die deutschen Flughäfen ist es nun wichtig, dass sich die Landesgenehmigungsbehörden großzügig bei der Genehmigung von Nachtflügen und anderen operationellen Beschränkungen zeigen. "Jetzt benötigen Airlines und Flughäfen größtmögliche operationelle Flexibilität. Die deutschen Flughäfen sind umfassend personell gerüstet, um Flüge rund um die Uhr abfertigen zu können", so Ralph Beisel.

Die massiven Einschränkungen des Luftverkehrs stellen für die 23 internationalen Verkehrsflughäfen eine harte wirtschaftliche Belastung dar. Die durch die Wirtschaftskrise bereits stark beeinträchtigten Flughafenbetreiber haben durch das Flugverbot nach dem Vulkanausbruch hohe Millionenbeträge verloren. Der genaue wirtschaftliche Schaden und die langfristigen Folgewirkungen sind allerdings noch nicht absehbar.

Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) e.V.

Der Flughafenverband ADV: starke Flughäfen - kompetenter Partner

Die ADV - Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen wurde 1947 in Stuttgart gegründet und ist damit der älteste Verband der zivilen Luftfahrt in Deutschland. Heute vertritt der Flughafenverband ADV die Flughäfen in der Schweiz, Österreich und in Deutschland.

Der Flughafenverband ADV setzt sich für einen leistungsstarken und wettbewerbsfähigen Luftverkehrsstandort Deutschland ein.

Die ADV unterstützt alle Maßnahmen, die den bedarfsgerechten Ausbau ermöglichen, die optimale Nutzung der vorhandenen Kapazitäten gewährleisten, die Intermodalität unterstützen sowie die Umweltverträglichkeit undWirtschaftlichkeit des Luftverkehrs fördern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer