Dienstag, 23. Mai 2017


Umweg mit Folgen

(lifePR) (Düsseldorf, ) Vor der Arbeit noch schnell tanken - kein Problem, dachte sich eine Dame und fuhr frühmorgens eine Tankstelle im Nachbarort an. Problematisch wurde es erst, als sie auf diesem Weg verunfallte und sich verletzte. Denn die gesetzliche Unfallversicherung sah dies nicht als Arbeitsunfall an und verweigerte deshalb ihre Leistung. Ausschlaggebend hierfür war, dass sich die Tankstelle zum einen in entgegengesetzter Richtung zur Arbeitsstelle befand und zum anderen auch noch ausreichende Mengen an Benzin im Tank waren, um zu dieser zu gelangen. Dass die Berufsgenossenschaft mit dieser Einschätzung richtig lag, beweist das daraufhin gefällte Urteil des Hessischen Landessozialgerichtes. ARAG Experten wissen, dass Umwege zur Arbeitsstelle nur versichert sind, wenn sie auch eine nachvollziehbare Berechtigung haben. Dies war hier nicht der Fall (LSG Hessen, Az.: L 3 U 195/07).

Download des Textes unter: www.arag.de/de/rechtimalltag/rechtstipps/versicherung/

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mit dem Kremser unterwegs in der Wildnis

, Freizeit & Hobby, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Um den 200 Hektar großen Wildpark-MV in Güstrow zu entdecken, können die Besucher gut und gerne einen ganzen Tag einplanen. Hier wartet an jeder...

Titel verteidigt! Siegermost kommt wieder aus Rottenburg

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Die Mostprämierung "Wer macht den besten Most" ist eine der traditionsreichsten Veranstaltungen im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen,...

Björn Pertoft und Tobi Vorwerk als Special Guests auf dem AMIGO Spielefest angekündigt

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

AMIGO lädt am 10. und 11. Juni zum großen verlagseigenen Spielefest in den Mannheimer Luisenpark ein. Neben zahllosen Spieleturnieren und vier...

Disclaimer