Apleona wird ganzheitlicher Facility-Management-Partner des Photonik-Konzerns Jenoptik

(lifePR) ( Neu-Isenburg, )

hohe Verantwortung für unterstützende Dienstleistungen an 15 deutschen Standorten


Apleona HSG Facility Management übernimmt ab 1. April 2018 für vier Jahre das ganzheitliche Facility Management an 15 deutschen Standorten des Photonik-Konzerns Jenoptik. Dazu schlossen beide Unternehmen jetzt einen entsprechenden Vertrag, über dessen Volumen Stillschweigen vereinbart wurde.

Jenoptik setzt mit der Zusammenarbeit mit Apleona HSG Facility Management auf einen zentralen Dienstleister mit standortübergreifenden, einheitlichen Qualitäts- und Leistungsstandards und einer großen Transparenz in den Prozessabläufen.

Apleona HSG Facility Management verantwortet als zentraler Dienstleister alle integrierten Facility-Management-Leistungen an den deutschen Standorten von Jenoptik, darunter technisch anspruchsvolle Produktionsstandorte sowie die Konzernzentrale in Jena. Dabei setzt der Kunde auf die leistungsfähige Flächenpräsenz von Apleona HSG Facility Management.

Jenoptik ist ein weltweit tätiger Photonik-Konzern, der in die Segmente Optics & Life Science, Defense & Civil Systems, Mobility aufgeteilt ist und Produkte wie zum Beispiel Photodioden, Laseranlagen, optische Messgeräte, Verkehrsüberwachungsanlagen und optische Sensoren herstellt.

Apleona HSG Facility Management und weitere Einheiten von Apleona übernehmen neben zahlreichen infrastrukturellen Aufgaben (Reinigung, Sicherheits- und Empfangsdienste, Archiv-Management etc.) im eigenen Unternehmensverbund auch die Property-Management-Leistungen. Dazu gehören zum Beispiel das Mietvertragsmanagement für Jenoptik-Gesellschaften sowie die kaufmännische Betreuung der Eigentumsimmobilien. Mit seinen technischen Dienstleistungen qualifiziert sich Apleona HSG Facility Management als verantwortungsvoller und das Kerngeschäft seines Kunden unterstützender Partner. Neben dem Betrieb aller gebäudetechnischen Anlagen ist Apleona HSG Facility Management unter anderem auch für den technischen Betrieb von Laboren und Reinräumen verantwortlich und stellt deren Verfügbarkeit sowie die Medienversorgung (etwa mit Reinstwasser und Reinstluft) sicher. Gemeinsam wollen beide Unternehmen außerdem die Digitalisierung des Facility Managements bei Jenoptik weiter optimieren und damit die Transparenz in den Prozessabläufen erhöhen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.