Samstag, 27. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157170

Deutlich weniger Verunglückte bei mehr Verkehrsunfällen im Januar 2010 in Berlin

(lifePR) (Potsdam, ) Nach Mitteilung des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg registrierte die Polizei im Januar 2010 auf Berlins Straßen nach vorläufigen Ergebnissen 10 458 Straßenverkehrsunfälle, das waren 3,5 Prozent mehr als im Januar 2009. Bei 461 Unfällen mit Personenschaden wurden wie im Januar des Vorjahres zwei Personen getötet.

54 Personen wurden schwer und 498 leicht verletzt, das waren 33,3 Prozent bzw. 26,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die schwer wiegenden Unfälle mit Sachschaden sanken um 30,1 Prozent, die sonstigen Unfälle unter dem Einfluss berauschender Mittel um 3,0 Prozent.

Die Zahl der Unfälle mit sonstigem Sachschaden stieg im Vergleich zum Januar 2009 um 6,1 Prozent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer