Sonntag, 28. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154257

Berliner Einzelhandel im Januar 2010: Weniger Umsatz und Beschäftigte als im Vorjahr

(lifePR) (Potsdam, ) Nach vorläufigen Berechnungen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg setzte der Berliner Einzelhandel (ohne Kraftfahrzeughandel) im Januar 2010 nominal 1,6 Prozent weniger um als im Januar des Vorjahres. Real, d.h. unter Ausschaltung der Preisveränderungen, betrug das Umsatzminus 1,8 Prozent. Allerdings hatte der Januar in diesem Jahr nur 25 Verkaufstage, gegenüber 26 Verkaufstagen im Januar 2009.

Umsatzeinbußen gab es in allen Branchen des Einzelhandels, besonders im Bereich Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren (-10,8 Prozent).

Die Beschäftigtenzahl im Berliner Einzelhandel lag im Januar 2010 um 1,5 Prozent unter dem Vorjahreswert. Die Zahl der Vollbeschäftigten ging um 4,4 Prozent zurück, die der Teilzeitbeschäftigten nahm um 0,7 Prozent zu.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TÜV SÜD gibt Sicherheitstipps für das Online-Banking

, Finanzen & Versicherungen, TÜV SÜD AG

Mit mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets lassen sich immer mehr Alltagssituationen vereinfachen. Auch das Erledigen der eigenen Bankgeschäfte...

Dussmann Group komplettiert den Vorstand und legt auch 2016 wieder zu

, Finanzen & Versicherungen, Dussmann Stiftung & Co. KGaA

Drei neue Vorstandsmitglieder werden im August 2017 den Vorstand komplettieren: Dr. oec. Wolfgang Häfele, Dieter A. Royal und Wolf-Dieter Adlhoch Gesamtumsatz...

Doch die meisten GKV-Versicherten gehen weiter leer aus

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Seit Mitte April zahlen Krankenkassen wieder leichter Zuschüsse bei Erwachsenen für Brillen. Möglich macht dies das Gesetz zur Stärkung der Heil-...

Disclaimer