Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 193190

HALLESCHE Krankenversicherung zahlt 39 Millionen Euro an Versicherte zurück

Stuttgart, (lifePR) - Immer mehr Versicherte profitieren von der jährlichen Beitragsrückerstattung der HALLESCHE. Im Oktober 2010 konnten sich ca. 84.400 Versicherte über zurückerstattete Beiträge für ihre Leistungsfreiheit im Kalenderjahr 2009 freuen. Das sind 3,6 % mehr als im Vorjahr. Insgesamt wurden rund 39 Mio. € ausbezahlt.

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Otmar Abel zeigt sich erfreut über die positive Entwicklung: "Die Bedeutung der Beitragsrückerstattung wächst von Jahr zu Jahr und ist ein Zeichen für das zunehmend kostenbewusste Verhalten unserer Kunden. Dies lohnt sich in doppelter Hinsicht: Die Versicherten erhalten bis zu drei Monatsbeiträge zurück - und gleichzeitig wirkt sich ein hoher Anteil leistungsfreier Kunden positiv auf die Beitragsentwicklung aus, wovon die gesamte Versichertengemeinschaft profitiert". Die HALLESCHE hält auch für das Kalenderjahr 2010 ihre Beitragsrückerstattung in voller Höhe bei. Hierfür wird Jahr für Jahr ein Teil des erwirtschafteten Überschusses für die Versicherten bereitgestellt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Welt wird reicher – Deutsche sparen sich arm

, Finanzen & Versicherungen, Itzehoer Aktien Club GbR

Die Welt wird immer reicher. So das Ergebnis des „Globalen Wohlstands Reports“, der jährlich über die weltweite Vermögensentwicklung berichtet....

Berufsunfähigkeitsversicherung: Drei Tipps, wie Sie Beiträge sparen können

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Eine Berufsunfähigkeitsve­rsicherung (BU) zählt zu den wichtigsten Versicherungen. Wie man den Beitragsaufwand dafür möglichst gering halten...

Top-Fonds November 2017: Structured Solutions - Next Generation Resources Fund (LU0470205575)

, Finanzen & Versicherungen, AVL Finanzvermittlung e.K.

Eigenständig recherchieren, das beste Finanzprodukt finden und dann zu günstigen Konditionen kaufen - so machen es die Kunden des Finanzvermittlers...

Disclaimer