Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 217296

ALTE LEIPZIGER Bauspar AG: Bausparvertrag und aktuelles Darlehens-Angebot der KfW im "Doppelpack"

Oberursel, (lifePR) - Die ALTE LEIPZIGER Bauspar AG bringt zum 1. März 2011 ein neues Kombinationsprodukt aus KfW-Darlehen und Bausparvertrag auf den Markt. Im "Doppelpack" ist es für Kunden besonders vorteilhaft: Sie sichern sich nicht nur für die nächsten acht Jahre die äußerst attraktiven Darlehenszinsen der staatlichen Förderbank. Durch den Bausparvertrag als zweitem Element des Produkts erhält der Kunde zusätzliche Zinssicherheit für weitere zehn Jahre durch ein sich daran anschließendes zinsgünstiges Darlehen.

Während der Laufzeit des KfW-Darlehens bespart der Kunde zunächst einen von Stiftung Warentest mehrfach ausgezeichneten Bausparvertrag im Tarif »easy finanz«. Mit dem Bausparguthaben und dem Bauspardarlehen wird nach acht Jahren das KfW-Darlehen zurückgezahlt; das Bauspardarlehen läuft bis zu weiteren zehn Jahren. Für die gesamte Zeitspanne sichert sich der Kunde die staatliche Bausparförderung und flexible, kostenfreie Sondertilgungen. Alleiniger Vertragspartner für die Kunden ist die ALTE LEIPZIGER Bauspar AG, die taggleich mit dem Startschuss des neuen KfW-Angebotes diese attraktive Kombinations-Finanzierung »ALB-Zinsfix 18« anbietet.

Die ALTE LEIPZIGER Bauspar AG hat 2010 ihren erfolgreichen Wachstumskurs fortgesetzt: Sie konnte das beantragte Neugeschäft marktüberdurchschnittlich um 22,5 % gegenüber dem Vorjahr steigern. Die Neuausleihungen im Kreditgeschäft stiegen um 7,3 %.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

S&P bestätigt Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer Konzerns

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Die internationale Rating-Agentur S&P Global Ratings (kurz „S&P“) hat am 19. November die Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer...

ETF: Anlegen statt Sparen

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Die Welt des Geldes und der Zinsen steht seit längerem Kopf. Mit den Zinssätzen der meisten Tagesgeldkonten – geringer als die Inflationsrate...

Initial Coin Offering (ICO) in Deutschland unmöglich?

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Die Währungsbehörde in Singapur (MAS) erklärte im August 2017, dass die Ausgabe digitaler Token in Singapur nunmehr durch die MAS reguliert wird,...

Disclaimer