Freitag, 22. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 60739

Grenzlandtheater gibt rasante Farce in der Stadthalle

„Der nackte Wahnsinn“ – vor der Theaterpremiere

Alsdorf, (lifePR) - Zum Auftakt der neuen Spielzeit im Theaterabonnement 2008/2009 der Kulturgemeinde Alsdorf e.V. erwartet die Abonnenten gleich ein Highlight. Am Montag und Dienstag, 22. und 23. September 2008, jeweils 20 Uhr führt das Grenzlandtheater Aachen die Farce "Der nackte Wahnsinn" von Michael Frayn in der Stadthalle Alsdorf auf. Vergessene Texte, verpasste Auftritte, klemmende Kulissentüren: Wer schon immer wissen wollte, wie es auf und hinter der Bühne vor und während einer Premiere vor sich geht, kommt bei der rasanten Farce garantiert auf seine Kosten. Chaos pur: Die Truppe eines Tourneetheaters steht mit der Farce "Nackte Tatsachen" unmittelbar vor der Premiere und nichts klappt. Kein Wunder, dass allmählich nicht nur die Nerven von Regisseur Lloyd Dallas blank liegen, wenn Dotty Otley zum x-ten Mal ihr Requisit vergisst, Selsdon Mowbray vom Alkoholkonsum abgehalten werden muss und Brooke Ashton schon wieder ihre Kontaktlinse verloren hat. Und dabei hätten alle mit dem turbulenten Bühnenspaß, den sie proben, mehr als genug zu tun: Haushälterin Mrs. Clackett will es sich im Haus ihres Arbeitgebers vor dem Fernseher gemütlich machen, als Makler Roger Tramplemain auftaucht, der es sich mit seiner Geliebten Vicki im Bett gemütlich machen will. Kaum hat Mrs. Sprotchett dieses Problem gelöst, kreuzen die Hausbesitzer Mr. und Mrs. Brent auf, die eigentlich, auf der Flucht vor der Steuerfahndung, in Spanien sein sollten ... Einzelkarten sind zum Preis von 13,00 €, Schüler und Studenten zahlen 7,00 € inklusive aller Gebühren im Kartenhaus in der Stadthalle Alsdorf unter 02405 - 94102 und unter www.stadthalle-alsdorf.de noch erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Jugendliche zwischen Leistungsdruck und Sinnsuche

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

Das Junge Theater in der BOXX begibt sich auf neues Terrain. Mit "Running" von Anna Konjetzky und Christina Kettering wird erstmals ein Tanztheaterstück...

"Sozialpolitische Berichterstattung braucht Mut"

, Kunst & Kultur, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Im Rahmen einer festlichen Veranstaltung in Stuttgart ist am Mittwochabend der 15. Diakonie Journalistenpreis Baden-Württemberg vergeben worden....

Zum Lachen in die Kammer(spiele) des Staatstheaters

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Wiederaufnahme des Kammervergnügens zum Bühnenjubiläum von Margit Schulte-Tigges und Hans Weicker 30. September 2017 | Staatstheater Darmstadt Margit...

Disclaimer