Künstliche Intelligenz steuert Stromverbrauch

Powertage 2014: Alpiq präsentiert GridSense

(lifePR) ( Olten, )
Alpiq präsentiert an der Energiemesse «Powertage 2014» eine neue Technologie zur intelligenten Steuerung des Stromverbrauchs. Die unter dem Namen GridSense ab Herbst 2014 erhältliche Technologie antizipiert das Nutzerverhalten durch künstliche Intelligenz und steuert so den Stromverbrauch in Haushalten, Gewerbe und Industrie optimal. Die elektrische Energie wird dadurch möglichst effizient und wirtschaftlich eingesetzt.

Die Technologie GridSense lässt sich in verschiedene Stromverbraucher wie Ladestationen für Elektrofahrzeuge, Boiler und Wärmepumpen sowie Photovoltaikanlagen und Hausbatterien integrieren. Im Kern besteht die Technologie aus einem intelligenten Algorithmus. Dieser misst in seinem Anwendungsumfeld permanent verschiedene Parameter wie Netzbelastung und Stromverbrauch und bezieht Wetterprognosen oder Stromtarife in die Berechnungen mit ein. Zudem erlernt der Algorithmus mittels künstlicher Intelligenz das Verhalten der Gerätenutzer. Diese Prozesse laufen ab, ohne dass der Benutzer etwas davon bemerkt oder in seinem Wohn- oder Arbeitskomfort eingeschränkt wäre. Ein effizienter und wirtschaftlicher Einsatz der elektrischen Energie wird damit möglich.

Die neue Technologie nimmt die Charakteristik der erneuerbaren Energien auf und leistet einen wichtigen Beitrag für eine effiziente Energieanwendung. Peter Limacher, Geschäftsführer der Alpiq InTec Gruppe, erklärt: «Mit zunehmender Integration von neuer erneuerbarer Energie wie Sonne und Wind sind die Stromnetze vermehrt starken Belastungen unterworfen. Die intelligente Lösung dazu heisst GridSense.» Denn die neue Technologie gleicht diese Schwankungen optimal aus und steuert auch die Nachfrageseite.

Im Gegensatz zu zentralen Lösungen ergibt sich ein finanzieller Vorteil, denn die Technologie funktioniert autonom, ohne zentrale Steuerung und ohne aufwändige Kommunikation mit dem Energieversorger. GridSense wird durch Alpiq InTec entwickelt und vertrieben. Mit dieser Technologie ausgestattete Ladestationen für Elektroautos sind ab Herbst 2014 erhältlich. Die weiteren Produkte befinden sich in der Entwicklungsphase und können voraussichtlich ab 2015 erworben werden.

www.gridsense.ch
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.