Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 67224

allyve.com begrüßt Diskussion um Datenschutz

Das einstige Datenschutz-Musterland Deutschland stürzte im Verlauf des letzten Jahres deutlich ab

(lifePR) (Hamburg, ) „Das einstige Datenschutz-Musterland Deutschland stürzte im Verlauf des letzten Jahres deutlich ab“ schrieb der Spiegel schon im Januar. Umso mehr begrüßt das Hamburger Unternehmen allyve.com die in den Medien und der Gesellschaft wieder aufgenomme Diskussion um das so wichtige Thema Datenschutz.

Wir sind doch schon sehr irritiert, wenn ein völlig Unbekannter uns anruft und weiß, dass wir einen Volvo fahren, 33 Jahre alt sind und unser Hund Rocco heißt. Genau dann ist nämlich mit dem Datenschutz etwas gewaltig schief gelaufen. Diese brisante Marschrichtung im einstigen Datenschutz-Musterland Deutschland erkannte der Spiegel bereits Anfang diesen Jahres. Heute findet sich Deutschland nun im Bewertungsmittelfeld nur sehr knapp vor Ländern wie Rumänien oder Slowenien. Das Internet macht die Geheimhaltung der sensiblen, persönlichen Daten leider doppelt schwer. „Jeder zweite Registrierungsprozess verlangt nach Name, Alter, Wohnort und vielleicht sogar dem aktuellen Lieblingsbuch“ erklärt Philipp Spethmann, Co-Gründer von allyve.com. „Doch mit welcher Berechtigung verlangen Unternehmen all diese Informationen?“

„Kaum habe ich ein Häkchen in der Anmeldung übersehen oder das berühmte Kleingedruckte überlesen, schon sind meine persönlichen Daten in falschen Händen“ ergänzt Julika Bleil, Co-Gründerin von allyve.com. „Das kann bei uns nicht passieren: Für die Nutzung unseres kostenlosen Service von allyve.com bedarf es lediglich einer E-Mail Adresse zur Bestätigung des Anmeldevorganges.“ Das Hamburger Unternehmen hat einen schnellen und transparenten Anmeldeprozess für die Nutzer erarbeitet und auf die Angabe sämtlicher personenbezogenen Daten verzichtet.

Der TÜV prüfte allyve.com auf „Sicherheit von personenbezogenen Informationen“ und verlieh der Seite im Juni das Prüfsiegel „s@fer-website“. „Natürlich kann Datensicherheit in der heutigen technischen Entwicklung immer nur eine Momentaufnahme sein. Deshalb ist für uns unabdingbar, dass allyve.com zusätzlich täglich geprüft wird. Dies geschieht durch die Firma McAffee mit einem täglichen Security Scan. Nur so lässt sich langfristig das Vertrauen der Nutzer aufbauen, das heutzutage von so vielen Unternehmen leider durch leichtfertige Datenweitergabe aufs Spiel gesetzt wird“ resümiert Philipp Spethmann.

Info: http://www.allyve.com
Presse: http://presse.allyve.com/

Über die allyve.com:
allyve.com bietet eine nach eigenen Wünschen gestaltbare Internet-Startseite, die für den Nutzer die verschiedensten Onlinedienste wie E-Mail, soziale Netzwerke, Ebay oder Deutsche Bahn auf einer Seite verbindet und alle wichtigen, persönlichen Anwendungen mit Eingabe nur eines einzigen Passworts nutzbar macht.

allyve GmbH

allyve.com ist ein junges Hamburger Startup und bietet eine personalisierbare Startseite mit Single Sign-on Funktion. Sicherheitsgeprüft und kostenlos.

allyve - mit einem Klick, alles im Blick!
Mehr unter https://www.allyve.com/

Keyfacts:

Name: allyve GmbH
Webadresse: www.allyve.com
Unternehmenssitz: Hamburg
Gründer/GF: Julika Bleil, Philipp Spethmann
Gründunsgmonat: September 2007
Online seit: 29. Januar 2008
Mitarbeiterzahl: 15
Unique Visitors: Sechsstellige Unique Visitors/p. Monat
Registrierte User: Fünfstellige Userzahlen/registrierte User

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Adventgemeinden bei der "Langen Nacht der Religionen" in Berlin

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Während des Deutschen Evangelischen Kirchentags fand in Berlin zum sechsten Mal die „Lange Nacht der Religionen“ statt. Am 25. Mai öffneten wieder...

Brandenburg in Polen, Abschied von Rostock, Kosmische Erinnerungen und ein ganz besonderes Gänslein – Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonder

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wie weit ist es bis in die Zukunft? Und wie weit ist es bis ins menschliche Herz? Zwei schwierige Fragen, die sich vielleicht nur mit Büchern...

Disclaimer