Alliance Boots und EORTC bündeln ihre Kräfte zur Unterstützung der paneuropäischen Krebsforschung

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Alliance Boots verkündet ihre neue paneuropäische Partnerschaft mit der European Organisation for Research and Treatment of Cancer (EORTC). Die Zusammenarbeit zwischen der gemeinnützigen Organisation EORTC und Alliance Boots verfolgt das Ziel, in den nächsten fünf Jahren* 5 Millionen Euro zu generieren, um damit die Errichtung einer "Biobank" für den Kolorektalkrebs zu finanzieren. Darüber hinaus soll auch eine "Blutbank" aufgebaut werden, um die entsprechenden genetischen Profile erstellen zu können.

Diese Partnerschaft mit EORTC vervollständigt das bisherige Engagement und die Zusammenarbeit zwischen Alliance Boots und ihren gemeinnützigen Partnern in der Unterstützung von Krebspatienten. Bereits 2010 rief Boots in Großbritannien in Zusammenarbeit mit der Organisation Macmillan Cancer Support ein innovatives Pilotprojekt zur Krebsvorsorge ins Leben.

Die im Jahre 1962 gegründete EORTC ist nicht nur die größte europäische Organisation für klinische Studien im Bereich der Krebsforschung, sondern genießt zudem eine weltweit hohe Reputation. Die Organisation selbst hat ihren Hauptsitz in Brüssel. Ihr Netzwerk umfasst über 300 Kliniken in mehr als 30 Ländern, die insgesamt rund 180.000 Patienten versorgen. EORTC verfolgt die Zielsetzung der Errichtung der ersten europäischen "Biobank" für Studien im Bereich der Krebsbehandlung. Dies stellt somit eine einzigartige gesamteuropäische wissenschaftliche Initiative dar, die sich auf die Entschlüsselung des menschlichen Erbguts stützt.

Ornella Barra, Vorsitzende des Ausschusses für Corporate Social Responsibility (CSR) von Alliance Boots, erläutert die neue Partnerschaft mit folgenden Worten: "Alliance Boots widmet sich der Qualitätsverbesserung der Gesundheitspflege innerhalb der sozialen Umfelder, in denen wir aktiv sind. Diese Zusammenarbeit bietet uns die Möglichkeit einer globalen und konkreten Ausweitung unseres Engagements. Gleichzeitig werden wir unsere Arbeit mit dem Macmillan Cancer Support in Großbritannien fortsetzen. Wir werden in den kommenden Monaten eine Reihe von Initiativen rund um unser Unternehmen in Bezug auf die Partnerschaft mit der gemeinnützigen Organisation EORTC einleiten. Wir hoffen, somit gemeinsam mit unseren Kolleginnen und Kollegen innerhalb der Gruppe unseren Beitrag zur Krebsbekämpfung sowohl für die heutige als auch für die zukünftigen Generationen leisten zu können."

Der EORTC-Vorsitzende, Professor Jean-Yves Blay, erläutert: "Die EORTC strebt als einer der Hauptakteure die Entwicklung individueller und maßgeschneiderter Behandlungen für Krebspatienten an. Wir sind davon überzeugt, damit einen elementaren Durchbruch zu erzielen. Daher sind wir Ornella Barra und Alliance Boots für die Unterstützung unserer Arbeit außerordentlich dankbar. Denn unsere neue Biobank, die von Alliance Boots so großzügig unterstützt wird, stellt einen vornehmlichen Schritt auf dem Weg hin zu einem immensen Fortschritt in der Krebsbehandlung dar."

* Die ersten unterstützenden Tätigkeiten im Rahmen dieser Partnerschaft beginnen im September 2011.

Alliance Boots ist eine führende, international tätige, apotheken-orientierten Gruppe im Bereich Gesundheit und Kosmetik. Wir halten für unsere Kunden nicht nur ein breit gefächertes Produkt- und Dienstleistungsportfolio bereit, sondern arbeiten zudem eng mit Herstellern und Pharmazeuten zusammen. Unsere beiden Kerngeschäfte bestehen aus dem pharmazeutisch geführten Einzelhandel im Bereich Gesundheit und Kosmetik sowie aus dem pharmazeutischen Großhandel. Alliance Boots ist ein privat geführtes Unternehmen, das über 115.500* Mitarbeiter beschäftigt. Wir sind mithilfe von mehr als 370* pharmazeutischen Großhandelsvertriebszentren in 21* Ländern in der Lage, mit unserem Großhandel sowie Vertriebsnetz über 150.000* Apotheken, Ärzte, Gesundheitszentren und Krankenhäuser zu versorgen. Darüber hinaus betreiben wir über 3.280* Fachgeschäfte im Bereich Gesundheit und Kosmetik in insgesamt 11* Ländern, wobei 3.180* dieser Geschäfte auch über eine Apotheke verfügen.

* Die aktuellen Zahlen mit Stand zum 31. März 2011 sind ungefähre Zahlen, welche die Gesellschafter und Joint Ventures beinhalten.

Die EORTC-Stiftung wurde im Jahre 1976 durch einen königlichen Erlass nach den Gesetzen des Königreichs Belgien als eine gemäß den belgischen Gesetzen tätige internationale Gesellschaft gegründet. Ihre Aufgabe ist es, Gelder für die Förderung der EORTC-Tätigkeiten zu sammeln, um somit die Organisationsstruktur sowie unabhängige wissenschaftliche Forschungsprojekte unterstützen zu können. Den Großteil ihrer Gelder erhält die Gesellschaft durch die Arbeit nationaler Krebs-Wohltätigkeitsorganisationen. Sämtliche vorrangigen nationalen europäischen Krebs-Wohltätigkeitsorganisationen werden sowohl von der Gesellschafterversammlung als auch dem Hong Kong Cancer Fund sowie von ehrenamtlichen Mitgliedern vertreten. Die EORTC-Stiftung änderte 2006 aufgrund der aktuellen Veränderungen in der belgischen Gesetzgebung ihren Namen in EORTC gemeinnützige Organisation. Die Ziele der gemeinnützigen EORTC-Organisation blieben hingegen unverändert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.