Studierenden-Weltmeisterschaft Reiten in Aachen: Ticketvorverkauf startet

(lifePR) ( Dieburg, )
Vom 22. bis zum 26. August 2012 gastieren die weltbesten Studentenreiter zur Studierenden-Weltmeisterschaft Reiten 2012 (WUEC) in Aachen. Ab sofort läuft der Ticket-Vorverkauf. Wer früh zugreift, kann sich über ermäßigte Ticketpreise freuen. Spezielle Kombi-Angebote ermöglichen Familien, Studierenden und begeisterten Reitfans den Besuch des internationalen Spitzensportevents und des abwechslungsreichen Rahmenprogramms zu besonders günstigen Konditionen.

Mit dem Ticket-Verkauf läuft jetzt die heiße Phase im Vorfeld der WUEC 2012 an. Online unter wuec2012.de, in verschiedenen Vorverkaufsstellen in Aachen und im Hochschulsportzentrum der RWTH Aachen (HSZ) sind ab sofort Tickets für die Veranstaltungstage der WUEC vom 22. bis 26. August zu erwerben. Wer Studentenreitsport auf hohem Niveau und ein abwechslungsreiches Event samt attraktivem Rahmenprogramm erleben möchte, kann sich jetzt sein WUEC-Ticket sichern.

Spannender Sport und einzigartige Atmosphäre

250 Teilnehmende aus rund 24 Nationen werden im August in der legendären Aachener Soers erwartet. Sie ermitteln ihre Weltmeister im Springen und in der Dressur. Neben jeweils einer Einzelwertung sowie einer kombinierten Wertung sorgt vor allem die Nationenwertung für große Spannung. Die Kulisse für die Studentenreiter ist das Deutsche Bank Stadion auf dem CHIO-Gelände, das mit seiner weltberühmten Pferdesporttradition den Sportlern und Besuchern eine einmalige Atmosphäre bietet. Spannung und großen Reitsport garantieren nicht nur die besten Studentenreiter aus der ganzen Welt, der besondere Austragungsmodus mit zugelosten Pferden verspricht außerdem anspruchsvollen und interessanten Pferdesport.

Fairer Sport, faire Preise

Frühentschlossene dürfen sich über einen Preisvorteil freuen: Frühbucher (Buchung bis 31.07.) zahlen ab 7,00 Euro für ein Tagestickt, mit Ermäßigung sogar nur ab 4,00 Euro. Ab 15,00 Euro können sich Familien (zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder) ihr WUEC-Tagesticket sichern.

Rahmenprogramm lockt mit Reiterball und Riders'Night

Am 22. August fällt mit der großen Eröffnungsfeier der Startschuss für die WUEC. Auch an den den Folgetagen sorgt ein abwechslungsreiches Kulturprogramm auf dem Veranstaltungsgelände und in der Stadt Aachen für Unterhaltung rund um den Pferdesport. Besondere Höhepunkte sind der Reiterball am 25. August im Eurogress sowie die große WUEC-Party, die Riders' Night, am 24. August im Starfish. Tickets für den Reiterball (ab 20,00 Euro) und die Riders' Night (6,00 Euro) gibt es ebenfalls ab sofort im Vorverkauf.

Alle weiteren Informationen zum Kartenvorverkauf und zur WUEC 2012 gibt es unter wuec2012.de oder ticketing@wuec2012.de.

Zeitplan Wettkampfprogramm und Highlights Rahmenprogramm

Mittwoch, 22. August 2012
. 13:00-16:45 Uhr: 1. Runde Dressur
. 18:00-19:30 Uhr: Eröffnungsfeier mit anschließendem Get-together

Donnerstag, 23. August 2012
. 8:00-16:45 Uhr: 2. und 3. Runde Dressur

Freitag, 24. August 2012
. 8:00-14:00 Uhr: 1. Runde Springen
. ab 22:00 Uhr: Riders' Night im Starfish*

Samstag, 25. August 2012
. 8:00-13:30 Uhr: 2. und 3. Runde Springen
. 14:30-18:15 Uhr: Halbfinals Dressur/Springen
. ab 20:00 Uhr: Reiterball im Eurogress*

Sonntag, 26. August 2012
. 8:00-16:00 Uhr: Finals Dressur/Springen
. 16:30-18:30 Uhr: Siegerehrung mit anschließendem Get-together

*Bitte beachten Sie, dass für das Rahmenprogramm separate Ticktes benötigt werden!

Allgemeine Informationen und Hintergrund

Veranstalter der WUEC Aachen 2012 ist der Weltverband des Hochschulsports FISU. Ausgerichtet wird die WUEC vom Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband und dem Hochschulsportzentrum der RWTH Aachen in enger Zusammenarbeit mit dem Aachen-Laurensberger Rennverein (ALRV), der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), dem Deutschen Akademischen Reiterverband (DAR) und dem Bundesministerium des Innern sowie dem Ministerium für Familien, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Der besondere Reiz der studentischen Wettbewerbe liegt darin, dass die Sportler nicht auf eigenen Pferden reiten. Die Pferde stammen in der Regel aus Reitställen oder Landesgestüten, die den akademischen Pferdesport unterstützen. Welche Teilnehmenden auf welchen Pferden an den Start gehen, das entscheidet das Los. Das Resultat dieses besonderen Modus ist eine Herausforderung für die Reiterinnen und Reiter und fördert den Respekt im Umgang mit den Tieren. Viele der erfolgreichen deutschen Reitsportler - wie Frank Ostholt, Karsten Huck und Sven Rothenberger - sammelten im Studierenden-Reitsport wichtige Erfahrungen, bevor sie die Bühne des internationalen Spitzensports betraten. Deutschland war bereits 1994 Gastgeber einer Studierenden-Weltmeisterschaft Reiten. 19 Nationen ermittelten in Ankum ihre Studentenweltmeister in der Dressur und im Springen. Deutschland konnte sich drei Gold- sowie zwei Silbermedaillen sichern. Mit der Studierenden-Weltmeisterschaft Reiten 2012 in Aachen wird der langen Historie der akademischen Reitsportkultur in Deutschland ein weiteres Kapitel hinzugefügt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.