Samstag, 21. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 394200

Sommer-Universiade 2013: Weltspiele der Studierenden in Kazan

Dieburg, (lifePR) - Universiaden sind die Weltspiele der Studierenden und werden in zweijährigem Rhythmus im Sommer und Winter vom Weltverband des Hochschulsports, der Fédération Internationale du Sport Universitaire (FISU), veranstaltet. Die Sommer-Universiade ist mit knapp 12.000 Teilnehmern aus über 170 Nationen die größte Multisportveranstaltung nach den Olympischen Spielen. In diesem Sommer werden rund 100 Sportlerinnen und Sportler die deutschen Farben bei der Universiade in Kazan vertreten.

Die Sommer-Universiade 2013 findet vom 6. bis 17. Juli 2013 im russischen Kazan statt. Zum zwölftägigen Wettkampfprogramm zählen 27 Sportarten mit über 350 Medaillenentscheidungen: Badminton, Basketball, Beachvolleyball, Belt Wrestling, Boxen, Fechten, Fußball, Gewichtheben, Hockey, Judo, Kanurennsport, Leichtathletik, Rhythmische Sportgymnastik, Ringen, Rudern, Sambo, Schach, Schwimmen, Sportschießen, Synchronschwimmen, Tennis, Tischtennis, Gerätturnen, Volleyball, Wasserball, Wasserspringen und 7er Rugby. Den Auftakt der Universiade bildet eine dem olympischen Vorbild entliehene Eröffnungsfeier mit dem Einmarsch der Nationen und einem aufwändigen Showprogramm.

Das deutsche Universiade-Team wird rund 200 Personen umfassen und voraussichtlich in den Sportarten Badminton, Basketball, Beachvolleyball, Fechten, Gerätturnen, Gewichtheben, Hockey, Judo, Kanurennsport, Leichtathletik, Ringen, Rudern, Schach, Sportschießen, Schwimmen, Tennis, Tischtennis und Wasserspringen vertreten sein. Startberechtigt sind Studierende, die maximal 28 Jahre alt sind und allgemeine sowie sportfachliche Nominierungskriterien erfüllen. Die Nominierung erfolgt Ende Mai durch den Vorstand des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes.

Trotz des hohen sportlichen Niveaus hat die Universiade ihr studentisches Flair behalten. Die Verbindung von Spitzensport mit studentischer Kommunikation über alle Nationen und Kulturen hinweg macht den besonderen Reiz der Universiaden aus, die neben Nachwuchsleistungssportlern auch immer wieder etablierte Sportstars anziehen. In der jüngeren Vergangenheit war die Universiade unter anderem für Ariane Friedrich, Ole Bischoff oder Thomas Lurz eine wichtige Station auf ihrem dem Weg in die sportliche Weltelite.

Weitere Infos zur Universiade: http://www.adh.de/wettkampf/international/universiade.html

Medienakkreditierung Sommer-Universiade

Ab sofort können Medienakkreditierungen für die Sommer-Universiade in Kazan beantragt werden. Deadline für Pressevertreter und Fotografen ist der 18. April 2013, für TV-und Radiosender der 20. Mai 2013. Zunächst ist eine Online-Registrierung erforderlich. Nach einer Überprüfung versendet das Organisationskomitee Log In-Daten für das persönliche Akkreditierungsprofil, in dem zur Beantragung der Akkreditierung weitere Daten hinterlegt werden müssen. Nach positiver Prüfung erhalten die Antragsteller eine Akkreditierungs-Bestätigung per E-Mail. Diese ist erforderlich, um ein Journalisten-Visum zur Einreise nach Russland zu beantragen.

Weitere Infos zum Verfahren und zu den Services vor Ort: http://kazan2013.ru/en/smi_accreditation
Kontakt: media.accreditation@kazan2013.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

actimonda Schulturnier: Kinder träumen vom Kick auf dem Tivoli

, Sport, actimonda krankenkasse

Einmal auf dem legendären Grün des Aachener Tivolis die Fußballschuhe schnüren. Davon träumen viele Jungen und Mädchen aus der Region. Für einige...

Die IDM fährt in Oschersleben in die neue Saison

, Sport, Motorsport Arena Oschersleben GmbH

Die Tage sind gezählt, die Spannung steigt, die Starterlisten sind gefüllt. Vom 27. bis 29. April 2018 gastiert Deutschlands höchste Motorradstraßenrenns­portserie...

Handball: HC Erlangen auf schwerer Auswärtsmission gegen Hüttenberg

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Gegen den Aufsteiger aus Hüttenberg erwartet die Erlanger ein heißer Fight, bei dem es darum gehen wird, kühlen Kopf zu bewahren und sich auf...

Disclaimer