Ergonomie auf dem Fahrrad: Einstellungssache?

(lifePR) ( Stuttgart, )
Der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) bietet am 10. und 11. Oktober in Stuttgart einen Fahrrad-Ergonomie-Workshop. Unter Anleitung des Sportmediziners und Schmerztherapeuten Dr. med. Thomas Castner, kann jeder Teilnehmer sein Fahrrad individuell auf seine Bedürfnisse einstellen. Vorher werden die Grundlagen der Fahrrad-Ergonomie vermittelt.

Eingeschlafene Hände, schmerzende Knie, verspannter Nacken - es gibt zahlreiche Gründe, vom Rad ab- und nie wieder aufzusteigen. Am 10. und 11. Oktober befasst sich der ADFC in einem Workshop mit dem Thema Fahrrad-Ergonomie. Angemeldete Teilnehmer erfahren in der ADFC Landesgeschäftsstelle, Reinsburgstraße 97 in Stuttgart innerhalb von vier Stunden die Grundlagen der Fahrrad-Ergonomie. "Nach meinen Recherchen haben etwa zwei Drittel aller Radler Beschwerden. Das liegt zum einen daran, dass die meisten Fahrräder nicht auf den individuellen Körperbau zugeschnitten sind und zum anderen, weil beim Fahrradkauf zu wenig auf die Ergonomie geachtet wird", so Dr. Castner. Der Workshop richtet sich an Radler, die mehr über die Grundlagen erfahren und/oder ihr Rad optimal auf sich einstellen lassen möchten.

Der ADFC sieht beim Thema Fahrrad-Ergonomie noch viele Verbesserungsmöglichkeiten, denn ein richtig eingestelltes Fahrrad ist für alle Radfahrer ein Thema. Sowohl Alltagsradler, Langstreckenradler, Rennradler als auch Mountainbiker können davon profitieren.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://www.adfc-bw.de/service-fuer-radfahrer/kurse/ergonomie-workshop/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.