Freitag, 25. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 222193

Stopfleber, Hummer, Pelz: Kampagne gegen amazon.de

München, (lifePR) - Die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt startet eine Kampagne gegen amazon.de, da das Unternehmen den Handel mit besonders tierquälerischen Produkten fördert.

Für viele Unternehmen gehört es längst zur Selbstverständlichkeit, schlimmste Tierquälereien nicht zu unterstützen. Umso empörter sind Tierschützer, dass bei amazon.de jegliche Bereitschaft fehlt, seinen Anbietern den Handel mit Stopfleber, Hummer und Pelz zu untersagen. Begründet wird das damit, man wolle die Kunden nicht bevormunden - eine Ausrede, die man von modernen Unternehmen schon lange nicht mehr hört.

Wolfgang Schindler, Präsident der Albert Schweitzer Stiftung hat für solche Argumente kein Verständnis: "Amazon bleibt in Denkstrukturen haften, die der Großteil des Lebensmittelhandels schon lange abgelegt hat. Der Handel hat sein Gewissen längst entdeckt, doch bei Amazon sucht man vergeblich."

Um auf die Misstände bei amazon.de hinzuweisen, verbreitet die Stiftung bundesweit Faltblätter mit einem provokanten Motiv. Sie ruft außerdem auf http://albert-schweitzer-stiftung.de/amazon zum Protest auf. Innerhalb eines halben Tages hat Amazon schon über 2.000 Protest-Emails erhalten.

Die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt setzt sich seit elf Jahren gegen die industrialisierte Massentierhaltung ein und konnte schon etliche Unternehmen überzeugen, höhere Tierschutzstandards einzuführen. Erst wenn konstruktive Gespräche scheitern, baut die Stiftung Druck auf. Mehr erfahren Sie auf http://albert-schweitzer-stiftung.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Biodiversität des Vogelsbergkreises - 2. Kreiskonferenz und Besichtigung des Vogelsberggartens

, Energie & Umwelt, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Unter der Devise „Die biologische Vielfalt lebt vom Mitmachen“, hatte die Untere Naturschutzbehörde des Vogelsbergkreises im Jahr 2016 eine Kreiskonferenz...

Nein zu Gentechnik im Essen - Landwirtschaft ohne Bayer ist "Ährensache"!

, Energie & Umwelt, Kampagne Meine Landwirtschaft

Gegen die Megafusion von Bayer und Monsanto demonstrierten heute Morgen 200 Personen vor der Hauptversammlung der Bayer-AG in Bonn. Die Marktkonzentration...

Appell der Bio-Branche: Es braucht den politischen Willen

, Energie & Umwelt, Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V

Am vergangenen Donnerstag trafen auf Einladung von Naturkost-Großhändler BODAN und dem Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. Logistik-Entwickler-...

Disclaimer