Mit Winter-Studium zum nautischen Patent

(lifePR) ( Emden-Außenhafen, )
In der Seefahrt ist es sehr verbreitet, seinen Beruf von der Pike auf zu lernen, daher ist der Start in die nautische Berufswelt meist im Rahmen einer Ausbildung zum Schiffsmechaniker*in. Nach der Ausbildung schließen dann viele Absolventen ein Studium im nautischen oder technischen Bereich an. Nicht jedem ist dies jedoch möglich, da die Kosten privat zu tragen sind. Den Reedereien gehen außerdem die gerade qualifizierten Mitarbeiter*innen verloren.

Für alle die eine alternative Weiterbildungsmöglichkeit suchen, wurde an der Seefahrtschule in Cuxhaven das sogenannte berufsbegleitende „Winterstudium“ eingeführt. Von Oktober bis März büffeln hier die Studierenden, um nach vier Semestern einen Abschluss als staatlich geprüfte*r Techniker*in mit dem Befähigungszeugnis als Nautische*r oder Technische*r Wachoffizier*in zu erhalten. In den Sommermonaten bzw. von April bis September können sie in gewohnter Weise einer Beschäftigung an Bord eines Schiffes nachgehen, so dass sich die Studierenden dadurch die Finanzierung ihres Studiums sichern können. Darüber hinaus bieten manche Reedereien in den Wintermonaten noch eine zusätzliche finanzielle Unterstützung an.

Die Reederei AG „EMS“ in Emden hat bereits gute Erfahrungen mit diesem Bildungsmodell gemacht. Michal Blok aus der Reederei-Inspektion verrät: „Wir ermöglichen unseren Mitarbeiter*innen so eine berufliche Weiterbildung, ohne auf deren Einsatz verzichten zu müssen. Gerade die Insel-Reedereien haben in den Sommermonaten deutlich mehr Personalbedarf und dieses Modell bietet eine weitere Möglichkeit Personal an sich zu binden.“

Als Partner konnten inzwischen auch andere Reedereien gewonnen werden, so beteiligen sich neben der AG „EMS“ auch die AG Reederei Norden-Frisia, Briese Research, Reederei Cassen Eils,  die Wyker Dampfschiffs-Reederei und die Schifffahrt und Inselbahn Wangerooge.

Das Studium wird an der Seefahrtschule in Cuxhaven angeboten und wird jeweils von Oktober bis März durchgeführt. Weiterführende Informationen sind darüber hinaus auch bei der Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt e.V. (BBS) sowie bei der Zentralen Heuerstelle (ZHH) oder unter www.seefahrtschule-cuxhaven.de erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.