Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 210918

"Brauchen Journalisten eine Haltung?"

Die Akademie für Publizistik in Hamburg kürt am 24. Februar die Gewinner ihrer aktuellen "Preisfrage"

Hamburg, (lifePR) - Katrin Weber-Klüver, freie Journalistin aus Berlin, ist mit dem ersten Preis des Wettbewerbs "Preisfrage" der Akademie für Publizistik ausgezeichnet worden. In ihrem Beitrag zum Thema "Brauchen Journalisten eine Haltung?" stellt sie eine kluge Gegenfrage: "Welche Haltung haben Journalisten?" "Die Medienwelt wird immer schneller, auch oberflächlicher. Da ist die Frage nach der Haltung wichtiger denn je", sagt Annette Hillebrand, Leiterin der Akademie für Publizistik. Den zweiten Preis erhält der freie Journalist Axel Reimann aus Hamburg. Der dritte Preis geht an Merle Schmalenbach, Redakteurin der Nachrichtenagentur dapd.

Am 24. Februar ehrt die Akademie für Publizistik die Gewinner mit einer öffentlichen Preisverleihung. Die Laudatio hält Professor Bernhard Pörksen, geschäftsführender Direktor des Instituts für Medienwissenschaft der Universität Tübingen und Autor von Büchern zu den Themen Medienskandale und Medienethik.

Führende Journalisten entscheiden über die Preisträger

Insgesamt haben 35 Journalisten und Journalistinnen die fünfte "Preisfrage" der Akademie für Publizistik beantwortet. Seit dem Start 2006 will die Akademie mit dem Wettbewerb zum Nachdenken über den Journalismus anregen. In der Jury entscheiden über die Beiträge Dagmar Reim, Intendantin des RBB, der Medienjournalist Stefan Niggemeier, Michael Rutz, Chefredakteur des Rheinischen Merkur, Res Strehle, Co-Chefredakteur des Tages-Anzeigers Zürich, Annette Hillebrand und Cord Aschenbrenner, freier Journalist und Initiator der "Preisfrage".

Die Preise sind mit 2.000 Euro, 1.000 Euro und 500 Euro dotiert. Die "Preisfrage" ist ein Kooperationsprojekt der Akademie für Publizistik und der ZEIT-Stiftung Gerd und Ebelin Bucerius.

Akademie für Publizistik in Hamburg e.V.

Die Akademie für Publizistik in Hamburg bietet seit 1970 Aus- und Weiterbildung für Journalistinnen und Journalisten aller Medien an. Renommierte Dozenten aus der Medienbranche unterrichten in Kompaktkursen für Volontäre und in Weiterbildungsseminaren zu aktuellen Themen der journalistischen Praxis. Getragen wird die Akademie für Publizistik von einem gemeinnützigen Verein, dessen Mitglieder Verlage, Verleger- und Journalistenverbände sind.

Weitere Informationen unter www.akademie-fuer-publizistik.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kreis-Umweltdezernent Dr. Mischak lobt hervorragende Arbeit der Feuerwehr Alsfeld

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Die Untere Wasserbehörde des Vogelsbergkreises (UWB) ist am Freitag, 8. Dezember, kurz nach 8 Uhr über die Zentrale Leitstelle des VB alarmiert...

Eine freie Kirche in einer freien Gesellschaft

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um freikirchliche Perspektiven zum Verhältnis von Kirche und Staat ging es bei einer internationalen Tagung am 6. und 7. Dezember in Berlin....

Deutscher Landkreistag zu Gast im Vogelsbergkreis

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

68 Prozent der Bevölkerung in Deutschland – 55 Millionen Bürgerinnen und Bürger – wohnen in Landkreisen. Deren Interessen werden vom Deutschen...

Disclaimer